Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!


Seite 1 von 6415
Neuester Beitrag: 30.11.22 14:41
Eröffnet am:06.03.17 08:17von: jacklineAnzahl Beiträge:161.367
Neuester Beitrag:30.11.22 14:41von: Krypto Erwi.Leser gesamt:28.584.099
Forum:Börse Leser heute:12.985
Bewertet mit:
190


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
6413 | 6414 | 6415 6415  >  

26475 Postings, 7878 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    #1
190
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
160342 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
6413 | 6414 | 6415 6415  >  

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinFalsch !!

 
  
    #160344
30.11.22 12:03
Es geht immer um Angebot und Nachfrage.

Wäre bitcoin / ETH ein ponzi Schema a la "one coin" ..

Wäre er schon lange!!! nicht mehr am Markt.

Schon lange!!!! Nicht Mehr.

Bitcoin hat von der Timeline her gesehen sogar wirecard überlebt..!!  

34844 Postings, 6092 Tage minicooperschaun mer mal

 
  
    #160345
30.11.22 12:04
Der brasilianische Gesetzgeber hat einen vollständigen Regulierungsrahmen für Kryptowährungen genehmigt, der die Verwendung von Bitcoin als Zahlungsmittel reguliert.
Der Entwurf erkennt Bitcoin als digitale Wertdarstellung an, die als Zahlungsmittel und Anlagevermögen verwendet werden kann.
Demnach soll die Zentralbank von Brasilien (BCB), die Verantwortung über Bitcoin als Zahlungsmittel tragen.
Die Wertpapier- und Börsenkommission (CVM) könnte hingegen die Aufsicht über die erste Kryptowährung als Anlagevermögen übernehmen.
Sowohl die BCB als auch die CVM unterstützten den Gesetzgeber bereits bei der Ausarbeitung der Überarbeitungsgesetzgebung.
Bevor der Entwurf endgültig zum Gesetz wird, müsse allerdings der Präsident noch unterschreiben.
Ob und wann der Bitcoin-Gesetzesentwurf schlussendlich umgesetzt wird, bleibt abzuwarten.
Brasilien ist derweil weiterhin Krypto-bullish. Jüngst offerierte die größte brasilianische Bank die Krypto-Verwahrung. BTC-ECHO berichtete.

https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...gsmittel-in-brasilien-155395/

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinBitcoin

 
  
    #160346
30.11.22 12:05
Wird einfach nicht verstanden.

Ebenso der wichtigste Faktor DES UNIVERSUMS.....
Sowohl im Business als auch privat:

DIE ZEIT !!!!  

6890 Postings, 1369 Tage Kornblume341

 
  
    #160347
30.11.22 12:12
UNSINN
Alle Währungen haben Eigentümer, die auch für diese haften.
Geld wird zum allergrößten Teil auch nicht gedruckt, sondern gegen Sicherheiten als Kredit ausgereicht, so auch bei den Notenbanken. Daraus allein ergibt sich schon ein enormer innerer Wert, aber nicht zu 100%

Für den Bittercoin haftet niemand und das "Schürfen" ist nur ein Kostenfaktor, was sich dauerhaft  belastend auf den Preis auswirkt.
 

6890 Postings, 1369 Tage Kornblume344

 
  
    #160348
30.11.22 12:16
Wieder FALSCH

Wirecard war deutlich länger am Markt als es Bittercoin bis jetzt ist
 

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinWirecard

 
  
    #160349
30.11.22 12:19
War 2006 an der Börse.

Seit 2018 im DAX....

Bitcoin Brauch noch 1 Jahr...dann ist es so.

Faktor: Zeit.

Du kapierst es einfach nicht ...lol  

6890 Postings, 1369 Tage KornblumeJedenfalls läuft die Zeit gegen

 
  
    #160350
30.11.22 12:21
den Bittercoin.

Einerseits enorm ernergieintensiv, langsam, alt, als Massenzahlungsmittel unbrauchbar,und spätestwns  durch das Mining mit dessen Entlohnung  mit Coins mit einem natürlichen Enddatum versehen.  

1275 Postings, 96 Tage JohnLawWir haben damit nichts zu tun

 
  
    #160351
30.11.22 12:23
Volksbank Bayern Mitte distanziert sich von Kryptobörse FTX
Das Institut soll Geschäfte mit der insolventen US-Plattform gemacht haben – wehrt die Gerüchte jedoch ab: ”Wir haben damit nichts zu tun”
https://finanzbusiness.de/nachrichten/genossen/article14635808.ece  

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinWirecard

 
  
    #160352
30.11.22 12:23
Ist im Jahre 2020 abgeschmiert.

Somit ist Bitcoin länger im Handel !!!

Erwin hat es halt drauf...

Habe erst jetzt kurz geschaut... Instinkt hatte aber Recht.

Ich bitte um eine Entschuldigung von Ihnen Herr Kornblume.

Du sagst wie so oft falsch !!!

Basher halt... Fakten gell

Alles zurecht schwurbeln .. kennen wir ja..lol

 

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinFTX

 
  
    #160353
30.11.22 12:25
ist Schnee von GESTERN !!!

 

6890 Postings, 1369 Tage Kornblume352

 
  
    #160354
1
30.11.22 12:27
Wieder FALSCH

Die InfoGenie kam im Jahr 2000 an die Börse und diese wurde im Jahr 2006 in Wirecard umbenannt
 

6890 Postings, 1369 Tage KornblumeKrypto-Krise schlägt aufs Vermögen durch

 
  
    #160355
30.11.22 12:31
Zitat

70 Prozent der Bitcoin-Millionäre geht die Luft aus
Wars das mit dem Hype um Kryptowährungen? Die Zahl der Bitcoin-Millionäre ist seit Jahresbeginn deutlich zurückgegangen. Der Zerfall des Kryptogelds hinterlässt deutliche Spuren.
Wer sein Geld in Kryptowährungen gesteckt hat, der macht gerade strube Zeiten durch. Ruhig schlafen geht spätestens seit dem Konkurs der Kryptobörse FTX nicht mehr. Jung-Milliardär Sam Bankman-Fried (30) fuhr seine Börse an die Wand – nicht nur bei ihm ist der Schaden angerichtet. Die ganze Branche taumelt. Und zwar nicht erst seit dem grossen Krypto-Knall.
Die Zahl der Bitcoin-Millionäre ist seit Jahresbeginn stark zurückgegangen. In den Abgrund gerissen wurden aber auch zahlreiche Klein-Anleger von Kryptowährungen. Jetzt rechnet eine vom Portal Bitstacker.com erstellte Studie vor, wie vielen Bitcoin-Millionären ihr Vermögen zwischen den Fingern zerronnen ist.



Wars das mit dem Hype um Kryptowährungen? Die Zahl der Bitcoin-Millionäre ist seit Jahresbeginn deutlich zurückgegangen. Der Zerfall des Kryptogelds hinterlässt deutliche Spuren.
 

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinKonrblume

 
  
    #160356
30.11.22 12:42
ich rede ja auch von Wirecard !  und der Dax Aufnahme ..

ab da ging das Ponzi Schema ja erst richtig  los !!

nicht immer Rum Schwurbeln ;-))

Bitcoin wird es noch länger geben als wir alle  LEBEN !

 

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinWirecard

 
  
    #160357
30.11.22 12:43
war Betrug zugleich....

Die Armen Investoren ...tun mir sehr sehr  mit LEID !

Hätten Sie mal lieber in Bitcoin investiert - PUNKT AUS ENDE !
 

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinDie

 
  
    #160358
30.11.22 12:48
Armen wirecard Investoren aus dem Jahre 2018.

Beim Bitcoin wären die Armen jetzt sogar im satten Plus...

Soviel zu ponzi...ist Klar.

 

6890 Postings, 1369 Tage Kornblume356

 
  
    #160359
1
30.11.22 13:21
WIEDER FALSCH

Wirecard war kein Ponzi- Schema.  War einfaxh nur ein börsennotiertes Unternehmen. Wirecard ging einfach pleite, deswegen verloren viele Anleger ihr Geld. Natürlich war bei Wirecard Betrug im Spiel.

Im Gegensatz dazu IST Bitcoin ein reines Ponzi-Schema. Er hat ja kein Geschäftsmodell. Er ist einfach nur ein Computerprogramm, was dezentral kontrolliert wird, mit immesem Aufwand und immensen Kosten.
 

6890 Postings, 1369 Tage KornblumeNach FTX-Crash:

 
  
    #160360
30.11.22 13:26
Zitat
Bitcoin & Co. fallen in der Gunst von institutionellen Investoren
Der Skandal um die Kryptobörse FTX riss nicht nur das Unternehmen selbst in die Insolvenz, sondern sorgte auch für fallende Kurse bei Bitcoin & Co. Damit dürften sich professionelle Anleger dauerhaft vom Kryptomarkt zurückziehen, wie Experten erwarten.

• Kryptowährungen auch bei institutionellen Investoren angekommen
• FTX-Insolvenz sorgt für Vertrauensbruch mit Branche
• Binance-Rettungsfonds soll Kryptofirmen wieder auf die Beine helfen
Der Skandal um die Kryptobörse FTX riss nicht nur das Unternehmen selbst in die Insolvenz, sondern sorgte auch für fallende Kurse bei Bitcoin & Co. Damit dürften sich professionelle Anleger dauerhaft vom Kryptomarkt zurückziehen, wie Experten erwarten. 29.11.2022
 

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinKlar

 
  
    #160361
30.11.22 13:39
War wirdecard ein ponzi Schema.

Der Kurs ging nach oben, weil Menschen schnell Reich werden wollten.

Die haben immer mehr für etwas Wertloses bezahlt.
Gier und Dummheit...war ihr verderben.

Klassisches Schneeball System...

Richtig somit !!  

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinFtx

 
  
    #160362
30.11.22 13:40
Ist Schnee von gestern.

Langweiliges Kino...

Kein Popcorn!!

Wiederholung.... Basher Meldung der Vergangenheit!!

Das Jetzt zählt.
Und die geniale Zukunft von Bitcoin in 10 Jahren.

Ende  

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinGut so

 
  
    #160363
30.11.22 13:43
die Betrüger Börsen müssen auch weg !
Alle !!!

Wer solchen Börsen sein Geld anvertraut ist selber schuld und sogar schuld daran das Luft Börsen Geld veruntreuen können!!!!


So wie wirdecard.

Hält den Bitcoin nicht auf....  

34844 Postings, 6092 Tage minicooperBtc die ultimative wertanlage?

 
  
    #160364
30.11.22 14:11
​WARUM BITCOIN DIE ULTIMATIVE TECHNOLOGIE ZUR VERMÖGENSERHALTUNG IST
von Christopher Meinhart | Nov 30, 2022 | Bitcoin, News

Was macht eine gute Wertanlage aus?
Wenn verschiedene Wertaufbewahrungsmittel miteinander konkurrieren, sind es die einzigartigen & besonderen Eigenschaften, die ein gutes Wertaufbewahrungsmittel ausmachen, die es dem einen erlauben, ein anderes zu übertreffen. Die Eigenschaften eines guten Wertaufbewahrungsmittels sind Haltbarkeit, Übertragbarkeit, Fungibilität, Teilbarkeit und vor allem Knappheit. All diese Eigenschaften bestimmen, was als Wertaufbewahrungsmittel verwendet wird. Schmuck beispielsweise mag knapp sein, aber er ist leicht zu zerstören, ebenso nicht teilbar und schon gar nicht fungibel.

Gold erfüllt diese Eigenschaften viel besser. Im Laufe der Zeit hat Gold den Schmuck als bevorzugte Technologie der Menschheit zur Erhaltung des Vermögens abgelöst und dient seit mehr als 5.000 Jahren als effektivstes Wertaufbewahrungsasset. Seit der Einführung von Bitcoin im Jahr 2009 ist Gold jedoch einer digitalen Disruption ausgesetzt. Die Digitalisierung optimiert fast alle Wertaufbewahrungsfunktionen. Bitcoin dient also nicht nur als Wertaufbewahrungsmittel, sondern ist auch ein inhärent digitales Geld, das Gold im digitalen Zeitalter letztlich den Rang ablaufen wird.

Fazit
Bitcoin ist die beste Vermögenserhaltungstechnologie für das derzeitige digitale Zeitalter. Er ist ein absolut knapper, digital nativer Inhaberwert ohne Gegenparteirisiko, er kann nicht aufgebläht werden und ist leicht zu transportieren. Ein digitales Wertaufbewahrungsmittel, das über das leistungsstärkste Computernetzwerk auf der gesamten Welt übertragen werden kann.

In Anbetracht der Tatsache, dass das Bitcoin-Netzwerk theoretisch das gesamte Vermögen der Welt in Höhe von 530 Billionen Dollar speichern könnte, ist es vielleicht der effizienteste Weg, den wir Menschen bisher je gefunden haben, um unsere eigenen Werte sorgfältig zu speichern. Durch das Halten von Bitcoin wird Dein Vermögen geschützt und wahrscheinlich während dieses frühen Monetarisierungsprozesses vermehrt – wenn Du die nächsten paar Jahrzehnte durchhalten solltest.

Ich empfehle Dir einen langen Anlagehorizont, viel Geduld & Vertrauen – denn mit Bitcoin musst Du fortan keiner Regierung oder keiner Bank mehr vertrauen, Du übernimmst Selbstverantwortung.

34844 Postings, 6092 Tage minicooper#364...der link dazu :-)

 
  
    #160365
30.11.22 14:12

4448 Postings, 1709 Tage neymarDie Krypto-Kernschmelze

 
  
    #160366
1
30.11.22 14:29
Die Krypto-Kernschmelze: War’s das jetzt mit Bitcoin und Co.?  

https://wiwo-boersenwoche.podigee.io/45-neue-episode  

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinOmg

 
  
    #160367
30.11.22 14:39
Jedes Ramsch Blatt muss sein Senf dazu geben.

Unglaublich langweilige Berichterstattung.

Kann ich nur lachen beim aAnlesen solcher Nonsens Berichte....  

997 Postings, 307 Tage Krypto ErwinDie wiwo

 
  
    #160368
30.11.22 14:41
Sollte Mal lieber zukufts Aktien Empfehlen.

Haben leider keine Ahnung.

Big Täch war ja mehr als enttäuschend.

Hoffentlich hat niemand auf die Joe's gehört und Geld verloren.

Habe was von 15 Prozent plus gelesen...alles nur pusherei... für lahme Invest's  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
6413 | 6414 | 6415 6415  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, S3300