Gazprom 903276


Seite 1 von 2900
Neuester Beitrag: 05.12.21 23:44
Eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 73.485
Neuester Beitrag: 05.12.21 23:44 von: ST2021 Leser gesamt: 15.997.169
Forum: Börse   Leser heute: 15.994
Bewertet mit:
125


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2898 | 2899 | 2900 2900  >  

981 Postings, 5635 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    #1
125
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
72460 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2898 | 2899 | 2900 2900  >  

775 Postings, 553 Tage waswiewoDetlev1967

 
  
    #72462
4
05.12.21 12:15
hast du schon einmal etwas von Wahlfälschung gehört ?????????  

3246 Postings, 540 Tage SousSherpaStagflation mit Vollgas an die Wand

 
  
    #72463
5
05.12.21 12:44
IEuropas CO2-Preis hat sich 2021 fast verdreifacht: Europäische CO2-Futures stiegen am Freitag zum ersten Mal auf einen Rekordwert von über 80 Euro (90,272 USD pro Tonne)
https://t.co/xtMujWZbVA
Die Strompreise steigen immer weiter, was die Energiekrise in Europa verschärft. Benchmark steigt auf weitere Rekorde seit Oktober.
https://pbs.twimg.com/card_img/...Y97juX2?format=jpg&name=900x900
Stromnetzbetreiber hat diesen Winter erstmals gewarnt, dass das System mit einem gefährlich kleinen Puffer läuft
https://t.co/W1K0gNE4G2
AB Arbeitsmarktbarometer: Frühindikator der Arbeitslosigkeit des IAB zuletzt stark gesunken und befindet sich nur noch leicht im positiven Bereich und fallen rapide weiter. https://www.iab.de/UserFiles/Image/...eter_1121_Zeitreihe_400x289.png
Destatis: Es verteuerten sich vor allem Düngemittel und Stickstoffverbindungen (+123,3 %), Roheisen, Stahl und Ferro¬legierungen (+60,8 %), Rohaluminium (+59,6 %), gesägtes und gehobeltes Holz (+58,8 %), Rohkupfer (+47,1 %) sowie Kunststoffe in Primärformen (+41,5 %).
https://www.destatis.de/DE/Themen/Wirtschaft/...eisindex/_inhalt.html
Materialmangel in der Industrie verstärkt: Der Materialmangel in der deutschen Industrie hat sich im November verstärkt. Leiter der ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe. „Ein Ende der Flaschenhals-Rezession in der Industrie ist nicht in Sicht.“
https://www.ifo.de/node/66594
Auch für die Endverbraucher zogen die Preise zuletzt deutlich an. Es ist zu beachten, dass in den Einzelhandelspreisen Verkäufe an Tankstellen und damit Kraftstoffpreise enthalten sind. Hier wirken zusätzlich einige preistreibende Basiseffekte, wie die Einführung der CO2-Abgabe im Januar 2021. Auf der Einfuhrseite wurden Vorleistungsgüter im Oktober 2021 im Vergleich zum Vorjahres¬monat zu 22,1 % höheren Preisen importiert.
https://www.querschuesse.de/deutschland-importpreise-oktober-2021/
Deutsche Bundesbank Monatsbericht: Der deutliche Anstieg der Energiepreise trug in den  letzten  Monaten  merklich  dazu  bei,  dass  sich der Anstieg der Verbraucherpreise weltweit nochmals verstärkte. Dies  war  der  stärkste  Anstieg    seit  mehr  als  15  Jahren.   Zudem hoben einige Unternehmen in Branchen, die stark unter pandemiebedingten Einschränkungen gelitten hatten,  ihre  Preise  kräftig  an.  Schließlich  scheinen  Erzeuger den schon länger anhaltenden Kostendruck vermehrt an die Endkunden weiterzugeben. Auch für  die  nächsten  Monate  lässt  der  anhaltende Auftrieb der industriellen Erzeugerpreise weitere Preisüberwälzungen auf die Verbraucher erwarten.
Ifo: Nach einer Auswertung des ifo Instituts gaben im Juni 2021 nur 8 % der befragten Unternehmen in Deutschland an, die Preis¬erhöhungen vollständig an die Kunden weitergeben zu können, knapp 40 % geben demnach mindestens die Hälfte der Preissteigerungen weiter. Ein Drittel der Unternehmen berichtete, dass sie keinen Spielraum für Preiserhöhungen sehen.
https://www.ifo.de/node/66594  

549 Postings, 331 Tage halfordthe end of suburbia...

 
  
    #72464
2
05.12.21 12:56
Sehr gute Doku auf Youtube von 2006
Über Peakoil und Peakgas am Beispiel
Der amerikanischen Suburbia und
Über den Blackout in Kanada Juli 2003... daran kann ich mich erinnern
2003 war das erste Jahr mit Dürre und Hitze in Deutschland und in diesem Jahr sind bei mir zu ersten mal Bäume
Im Garten verdorrt auch meine Thujahecke ist verreckt ,nach 15 Jahren Standzeit ...
In Kanada gab's einen mehrtägigen Blackout,kein Strom kein Wasser kein Benzin und die Kühltruhen sind aufgetaut... wegen der Hitze gab's um 16.00h einen Peak weil in Industrie Infrastruktur und Haushalte die Klimagerät auf Hochtouren liefen sodass alle Sicherungssysteme verbrannten...  

837 Postings, 227 Tage MisfitBei nahezu allen inflationären Szenarien

 
  
    #72465
2
05.12.21 13:14
scheinen die stark erhöhten Energiepreise durch. Wer denkt beim Kauf seiner Brötchen schon an die Kosten für das im Backofen verbrauchte Erdgas?
Weitere Beispiele finden sich in der hervorragenden Zusammenstellung von SousSherpa im vorangehenden Post.
Ich habe aus genau diesem Grund in Gazprom investiert, und diese Entscheidung nie bereut.
Dennoch bin ich es gewohnt, gerade dann, wenn etwas zu glatt, zu gut, zu einfach erscheint, besonders genau hinzusehen.
Und so fragte ich gestern in die Runde, welche Risiken es denn für ein Investment bei Gazprom geben könnte, über die hier noch nicht gesprochen wurde?
Mit Ausnahme einiger weniger sachlicher Antworten, blieb das Forum stumm. Und das ist noch höflich ausgedrückt.
Dabei steht das womöglich größte Anlagerisiko für einen deutschen Gazprom-Aktionär, meiner Meinung nach, wie ein weißer Elefant im Raum:
Es ist eine ökonomisch irrsinnig erscheinende Wirtschaft- und Energiepolitik, die einen gigantischen Kapitalbedarf des Staates nach sich ziehen, und die früher oder später zu der Frage führen wird, wer das alles eigentlich bezahlen soll?
Und es sollte mich sehr wundern, wenn man als Antwort auf diese Frage nicht die "Profiteure" der hohen Energiekosten, nämlich die Energieunternehmen und deren Aktionäre, ins Gespräch bringen würde!
"Haltet den Dieb!" könnte es, so befürchte ich jedenfalls, schon bald aus Regierungskreisen heißen, verbunden mit der Forderung nach einer höheren Besteuerung von Gewinnen aus Energieverkäufen.
Nicht ausschließen würde ich auch die vollständige Wegbesteuerung sämtlicher Gewinne aus Aktienbeteiligungen an Energieunternehmen.
Selbstverständlich aus Solidarität.
Warum auch sonst?
 

4614 Postings, 7696 Tage Nobody II@Misfit

 
  
    #72466
4
05.12.21 14:13
Bin mir nicht sicher, ob dieses Szenario real wird. Am Ende wird sich das im Preis widerspiegeln und damit wäre es ein Nonevent zu Lasten der Verbraucher.
Desweiteren muss Gazprom ja nicht nach Deutschland verkaufen. Solange die EU so unkoordiniert ist, wie sie ist, kann allenfalls der Transit wehtun, was dann aber zu Lasten der Endverbraucher geht.

Kein Politiker wird es lange aushalten für kalte Wohnungen verantwortlich gemacht zu werden und da bewegen wir uns hin.

571 Postings, 1020 Tage Fredo75Misfit

 
  
    #72467
4
05.12.21 14:16
Deine Befürchtungen teile ich nicht,dafür habe ich auch reichlich gute Gründe ,so long  

3246 Postings, 540 Tage SousSherpaÖlpreis wird weiter angehoben

 
  
    #72468
3
05.12.21 14:28
Saudi-Arabien erhöht Ölpreise für  US-Kunden: Saudi-Arabien hat die Ölpreise für Käufer in Asien und den USA angehoben, Tage nachdem die OPEC und ihre Verbündeten überraschend beschlossen hatten, die Produktion zu erhöhen.
https://www.bnnbloomberg.ca/...-for-asian-and-u-s-customers-1.1691500  

22 Postings, 720 Tage Detlev1967Gazprom vs. BRD

 
  
    #72469
6
05.12.21 14:47
Moin Misfit.
Ich stimme Dir in allen Punkten zu, mein Kommentar war eher ironisch gemeint, denn ich habe schon lange aufgehört als "einsamer Rufer" anderen verständlich zu machen wie sich die BRD systematisch zu einer Gesellschaft entwickelt in der die Lebensqualität und Meinungsfreiheit eingeschränkt werden. Aber da die meisten ja Sklaven ihrer eigenverschuldeten Schulden sind und täglich das Hamsterrad drehen müssen ist ihnen eh nicht zu helfen. Keine Schulden machen frei. Natürlich sehe ich Gazprom als sehr guten Posten zur Diversifizierung an, solide Firma, satte Gewinne, Dividende und eine rohstoffgesicherte Währung außerhalb des Euroraumes.
Moin Fredo75.
Ich bin vor 6 Jahren aus der BRD ausgewandert und lebe als Privatier in Portugal, also vermutlich ferner als Du. Da ich viel Zeit habe und gerne lese verschlinge ich alle möglichen Nachrichten, Börsenbeiträge, etc. Jedesmal wenn ich in der BRD bin fühle ich mich fremder und fremder, denn Humor ist auch nicht mehr willkommen, bloß alles politisch korrekt ausdrücken und keine noch so obskure Minderheit im Entferntesten beleidigen. Ich war ca 20x in der Ukraine und Russland, familienbedingt kenne ich also auch deren Mentalität und Sicht. Wenn Russland als Bär bezeichnet wird ist Gazprom eine sich entwickelnde Riesenkrake.
Moin waswiewo.
Das Thema Wahlkampffälschung ist mir schon geläufig. Gerade die typische Berliner Wahl vor kurzem war so stümperhaft, dass ich wirklich nicht mit einer Annullierung gerechnet habe, da es einfach perfekt in das Bild einer BRD passt, die nichts positives mehr auf die Reihe bringt, aber immer noch glaubt Weltspitze zu sein. Abgesehen davon habe ich mich totgelacht wie die Grünen ihren gewaltigen Vorsprung "verbaerbockt" haben. Fr. Baerbock auf dem Posten des Außenministers läßt offensichtlich jeden begreifen wie es um die BRD steht. Wie es Gazprom schafft trotz aller Stolpersteine systematisch sich wie eine Krake in alle möglichen Länder zu vernetzen ist große Wirtschaft und läßt mich ruhig schlafen.
Grüße, Detlev  

1288 Postings, 292 Tage ST2021???

 
  
    #72470
05.12.21 15:10
ich komme mir hier vor wie im Amiland auf dem nie wo von Trump. Aber SCHNORCHELHORCHER hat es ja schon gesagt Politik spaltet die Gesellschaft. Was nur schade ist das sich hier wo wir alle nur das eine wollen das Gas verkauft wird und wir als Aktionäre etwas Rendite bekommen. Aber einige Forum Teilnehmer nehmen dieses Forum um ihre politische Meinung kundzugeben. Da würde ich mich freuen wenn die Administratoren das mehr unterbinden würden. Ich spreche hier keinen mehr persönlich an ist nur schade das dieses Forum so ein tiefes nie wo hat.  

549 Postings, 331 Tage halfordst 2021...

 
  
    #72471
6
05.12.21 15:40
nie wo??? Ist satire oder???
In einem Gazprom/Fossil/Russlandforum heutzutage
Politik ausklammern zu wollen ist mehr als naiv,lol
Gazprom besteht mindestens zu 60/70
Prozent aus Politik und die NS2 ist das Politikum schlechthin...
Sonst würde die ADR bei 25 Euro stehen im Vergleich zu US Aktien
Und der Rubel bei 60...  

571 Postings, 1020 Tage Fredo75NS 2

 
  
    #72472
3
05.12.21 16:03
„Wenn Putin Waffen einsetzt, dann ist die Gaspipeline Nord Stream 2 am Ende“, sagte Weber. „Eine Inbetriebnahme wäre ausgeschlossen. Und die Europäer werden im Dunkeln sitzen und sich  bei Kerzenlicht die Finger wärmen sage ich.  

3246 Postings, 540 Tage SousSherpaStaatshaushalt: Die Öl- und Gaseinnahmen sprudeln

 
  
    #72473
05.12.21 16:22
> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2897#jumppos72446

Russische Öl- und Gaseinnahmen sind jetzt vollständig vor amerikanischem Einfluss geschützt
https://ukraina-ru.translate.goog/news/20211205/...&_x_tr_pto=nui  

571 Postings, 1020 Tage Fredo75Detlev1967 #Randgruppe

 
  
    #72474
2
05.12.21 16:31
na prima ,da sind wir ja fast einer Meinung.Ichbin vor 5 Jahre aus DL weg,3 Flugstunden weit , da erträgt man das alles etwas ,was dort so vor sich geht.  

837 Postings, 227 Tage MisfitIn der kommenden Handelswoche werde ich mich

 
  
    #72475
5
05.12.21 16:44
hier deutlich weniger oft melden, als bisher.
Der Mehrwert, den SousSherpa uns allen hier schenkt, ist so unglaublich groß, dass ich denke, dass dieser nicht durch persönliche Animositäten verwässert werden sollte .
Hinzu kommt, dass ich ein Bild gerade rücken möchte.
In meinen Augen ist jeder Euro, der für eine Einzelaktie ausgegeben wird, letztendlich keine Investition, sondern eine Spekulation.
Meine Beteiligung  an Gazprom ist deshalb zwingend eine Spekulation!
Ich empfehle niemandem, es mir gleich zu tun, auch wenn meine eigene Spekulation voll aufgegangen ist! Allerdings liegt der EK meiner größten Position auch deutlich unter vier Euro!
Wenn ich hier den Eindruck hinterließ, dass eine Investition in Gazprom nicht mit hohen Risiken verbunden ist, dann war das nicht meine Absicht.
Meine Begeisterung für das Unternehmen und meine Zufriedenheit angesichts meiner erfolgreichen Spekulation, haben mich da geleitet.
Statt vieler weiterer Worte an dieser Stelle nur soviel: zukünftige Erträge, werde ich konsequent in weltweit streuende ETFs investieren, in meinem Alter geht es nämlich nicht mehr um Bekommen, sondern ums Behalten.
Ich wünsche allen eine erfolgreiche Handelswoche und viel Freude mit unserer Spekulation.
 

1288 Postings, 292 Tage ST2021HALFORD

 
  
    #72476
05.12.21 18:24
Das wir die Politik nicht ganz raus lassen ist mir schon klar nur mit einigen Beiträgen so wie wahlbetrug und Beleidigungen gegenüber unsere neuen Außenministerin ist für mich nicht in Ordnung und ich dachte das man das aus meinem Artikel lesen konnte. Ich wollte extra keinen ansprechen um unnötige Diskussionen zu vermeiden.  

157 Postings, 67 Tage Vollgas70Im Mittelalter

 
  
    #72477
5
05.12.21 18:40
stand es unter Strafe, den Hofstaat zu kritisieren.
Sogenannte „Richter“ urteilten, derlei Gesindel in den Kerker zu werfen.

a) Das Mittelalter ist vorbei
b) Baerbock gehört keinem Hofe an
c) Baerbock ist nicht „meine“ Außenministerin
d) sie hat mich mit ihrem Buch betrogen  

1288 Postings, 292 Tage ST2021einfach erklärt

 
  
    #72478
05.12.21 18:41
Die Demokratie ist eine Art, wie ein Staat organisiert und regiert wird. Das Wort kommt aus dem Griechischen und heißt „Herrschaft des Volkes “. Die Leute wählen das Parlament, das die Gesetze macht und die Regierung, welche die Gesetze anwendet und bestimmt, was im Land geschieht.  

1288 Postings, 292 Tage ST2021VOLLGAS70

 
  
    #72479
05.12.21 18:53
wer noch nie etwas unrechtes in seinem leben gemacht hat werfe den ersten stein.  

549 Postings, 331 Tage halfordund wer seinen Lebenslauf beschönigt

 
  
    #72480
1
05.12.21 19:33
bekommt vielleicht einen Ministerposten...
tut mir leid aber da sind mir zuviele Deppen und hohle Nüsse dabei...
So was wählt man nicht wenn man noch bei Verstand ist...
 

571 Postings, 1020 Tage Fredo75Halford

 
  
    #72481
1
05.12.21 19:43
"wer seinen Lebenslauf beschönigt"  , das ist doch zumindest eine Voraussetzung für ein "Minsteramt. Weitere sind erschlichene "Doktor " Titel,oder auch Studien Abbrecher  sind dafür gut geeignet.  

1288 Postings, 292 Tage ST2021HALFORD

 
  
    #72482
2
05.12.21 19:44
ich lasse es so stehen ich akzeptiere deine Meinung ganz unrecht hast du ja nicht.    

549 Postings, 331 Tage halfordst20

 
  
    #72483
05.12.21 21:12
einen Grünen kriegst dafür...  

3246 Postings, 540 Tage SousSherpaEntwicklung des Primärenergiebedarfes

 
  
    #72484
4
05.12.21 21:45

296 Postings, 954 Tage SchnorchelhorcherST2021

 
  
    #72485
1
05.12.21 23:07
Ein Schlusswort zum Sonntag?  Ich habe nichts gegen unsere Politiker, ob Grün, Rot, Links oder Normal(sage mit Absicht nicht das Wort..rechts,denn es gibt für mich keine Nazis mehr). Aber...es müssen Politiker sein,die mit Sachverstand,  mit politischer Bildung und vor allem seinem Land und seiner Bevölkerung Nutzen bringt...und nicht  wie momentan dieses Klientel ,von nichts eine Ahnung haben,...oder besser gesagt...denen es am Arsch vorbei geht,was aus unserem Land wird....In der DDR hatten wir auf unsere Politiker gehört,weil wir es nicht anders kannten oder mussten.  Aber es kann doch nicht sein, das wir heutzutage auf  Politiker hören müssen, die nur in ihrer Position sind, weil die Quote stimmen muss.,Frau Baerbock, die mal so meint als neue Ausssenministerin ,China in die Schranken  weisen zu müssen ( habe zum ersten Mal gesehen, wie den chinesischen Politikern ein Lächeln im Gesicht stand), wie ein Kevin Künert...Aussagekräftig wie ein DDR- FDJ Sekretär (das waren Leute, die nur das geredet hatten,was Erich hören wollte),unser System erklären will,  ...das fähige Leute ,die wir noch haben,keine Funktionen bekommen, weil wie gesagt, die Quote stimmen muss??? Bitte, was ist hier los? ,was stimmt hier nicht mehr?  Und kommen wir mal zum Thema Gazprom, warum wird versucht, die NS2 zu verhindern...Fragen über Fragen  

1288 Postings, 292 Tage ST2021???

 
  
    #72486
05.12.21 23:44
SCHNORCHELHORCHER das nicht alles in der Politik richtig ist gebe ich dir recht nur jetzt haben wir die Konstellation und müssen damit leben in einer Demokratie. Sahra Wagenknecht ist für mich eine der intelligentesten Politikerin nur sie ist in der faschen Partei. Ist aber nur meine Meinung muss nicht richtig sein.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2898 | 2899 | 2900 2900  >  
   Antwort einfügen - nach oben