Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie


Seite 1 von 1181
Neuester Beitrag: 21.05.24 15:27
Eröffnet am:25.11.20 12:01von: 51MioAnzahl Beiträge:30.504
Neuester Beitrag:21.05.24 15:27von: b3Leser gesamt:8.681.917
Forum:Börse Leser heute:1.539
Bewertet mit:
77


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1179 | 1180 | 1181 1181  >  

4203 Postings, 4453 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

 
  
    #1
77
25.11.20 12:01
Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
29479 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1179 | 1180 | 1181 1181  >  

675 Postings, 973 Tage PhoenixKA@Klaus

 
  
    #29481
3
13.05.24 10:40
Da kann man die Chinesen nur beglückwünschen. EB-Virus ist soweit ich weiß nicht im Portfolio von BioNTech, daher ist es ingesamt eine gute Nachricht für uns. Zeigt, dass MRNA funktioniert und Zulassungen erhält. Kann jetzt gern mal ein paar News von BNTX geben...  

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Hendrik Leber über Biontech

 
  
    #29482
1
13.05.24 22:02

55 Postings, 850 Tage Armin61@ klaus 1234 / FDA-Zulassung

 
  
    #29483
14.05.24 09:32
komisch nur, dass auf deren eigener Hompage nichts darüber zu finden ist...

https://westgenepharma.com/#/ProductLine  

9996 Postings, 6470 Tage Vermeer9:32 Der Text in WO war aber so werblich abgefasst

 
  
    #29484
14.05.24 09:53
das war kein journalistischer Text, sondern Ego-Perspektive .  

830 Postings, 1260 Tage klaus1234Es handelt sich wohl nur um

 
  
    #29485
2
14.05.24 17:40
Eine IND Zulassung, also die Zulassung klinische Studien durchzuführen bzw. den Impfstoff zu verschicken...
Wallsteet-online stellt das m.m.n. in ihrem Bericht irreführend dar  

536 Postings, 927 Tage BärenhungerIND "Zulassung": Bedeutung etc.

 
  
    #29486
3
15.05.24 06:11

#29485

Ich sehe das auch so, dass der WO-Artikel irreführend ist. Eher typisch für die Presse heutzutage!

A.m.S. ist ja die präklinische Phase noch nicht einmal angelaufen, geschweige denn irgend ein "fertiges" Medikament von der FDA zugelassen!

IND = investigational new drug (application)

https://www.fda.gov/drugs/types-applications/...-drug-ind-application


Hinweis: Das "fertige" Medikament hat alle Phasen der Entwicklung (prä/ 1-3) "erfolgreich" abgeschlosssen. Dann ist es aber noch nicht zugelassen (von der FDA)!

 

536 Postings, 927 Tage BärenhungerLeser kann 1 aus 3 selbst vermuten oder auswählen?

 
  
    #29487
15.05.24 06:40
Im WO-Artikel wurde ja nicht einmal angegeben, um welchen "IND-type" es sich in diesem Fall handelt!
"There are three IND types:...."
Get to know the investigational new drug application (IND). This includes the types, laws and regulations, and emergency use of INDs.
 

1085 Postings, 2060 Tage Artikel 14BioNTech

 
  
    #29488
15.05.24 12:39
Ernstgemeinte höfliche und sinnvolle Fragen an den Vorstand der Aktiengesellschaft zu den Tagesordnungspunkten der HV übermorgen (17. Mai) kann man gerne auch mir als PN heute senden. Ich werde dann versuchen diese Fragen zu stellen und die Antworten per PN senden. An einem möglichen ADR-Treffen in Mainz am Freitag während der HV werde ich nicht teilnehmen.  

1085 Postings, 2060 Tage Artikel 14BioNTech

 
  
    #29489
16.05.24 00:06
Mehrere Fragen sind am Mittwoch zur HV 2024 an BioNTech SE fristgerecht übermittelt worden.
Herzlichen Dank für die ergänzenden Vorschläge via PN.  

928 Postings, 4153 Tage milkystirnrunzelnd

 
  
    #29490
3
16.05.24 10:53
schreibe ich noch etwas unter dem Einfluss des ARD Filmmittwochs über durchaus  glaubhafte Machenschaften von Big Pharma. Ob es nun so etwas gibt oder nicht.... Absprachen im großen Stil.
Oben im thread genanntes Statement von Hendrik Leber zur Börsenlage Biontechs überzeugt dagegen nicht so ganz.
"Biontech international immer noch zu unbekannt" ist leider nicht glaubhaft, denn die Börse ist durchaus in der Lage jeden mickrigen Nischenplayer mit einer originellen Idee zu entdecken und zu pushen. Investorenkonferenzen und Krebskongresse tun ihr übriges......
Die Frage muss also lauten: Warum führt die Aktie so ein mickriges Dasein:
Welche Bedingungen erfüllt Biontech nicht, dass sie von ETFs, Fonds, Hedges so ignoriert wird. Gibt es bei denen also auch Absprachen über die Aufnahme in die höheren Weihen? Was muss erfüllt werden?
Bestenfalls könnte es so sein, dass Biontech eine absolut integre wissenschaftliche Entwicklungsarbeit leistet, die es kaum noch woanders gibt und diese Sauberkeit weder von Big Pharma noch von großen Investoren goutiert wird, nach dem Motto:
Wer keinen Dreck am Stecken hat, den wird die Finanzindustrie später auch nicht in der Hand kriegen und zum Spielzeug machen können.
Also was muss  erfüllt werden damit es endlich losgeht???????   Hat jemand diesbezüglich Ahnung???????  Börse ist ein Invest in die Zukunft, heißt es doch immer wieder. Der Drobs mit Corona spielt doch inzwischen keine wirkliche Rolle mehr.
Hendrik Leber jedenfalls findet es wahnsinnig aufregend, was wissenschaftlich bei Biontech gerade passiert.. Ich ebenfalls.
 

9996 Postings, 6470 Tage Vermeer@milky: Viele Seltsamkeiten

 
  
    #29491
3
16.05.24 12:18
erklären sich wohl dadurch, dass der Kauf einer Aktie vollkommen freiwillig ist. Man such sich irgendwas aus, wie man möchte. Niemand muss irgendwas kaufen. Bei dem, was man möchte, gibt es zudem Modeerscheinungen.

Im übrigen ist es so, dass der Markt oftmals mehr weiß und "recht hat" aber dass er oftmals auch irrational ist und schief gewickelt. Das Problem ist, dass man nie weiß, in welchem der beiden Szenarien man im Einzelfall ist. Also Handeln mit unvollständiger Information. Jeder folgt halt seinen eigenen Einschätzungen und Überzeugungen und trägt zur Preisbildung bei.

Börsenweisheit: Der Markt hat immer recht, nachdem er seine Irrtümer korrigiert hat.  

928 Postings, 4153 Tage milkyseltsamkeiten?

 
  
    #29492
3
16.05.24 14:06
Danke für Deine Antwort.
Bin aber noch nicht zufrieden.
Besteht nicht der große Unterschied zwischen uns Kleinanlegern und den Big Playern darin, dass es ersteren zwar um Gewinkn geht, den zweiten aber um Gewinn UND Einfluss. Einflussmöglichkeiten sind bei Biontech allerdings sehr gering bei einer Aktionärsstruktur, die auf Seiten von Strüngmann, Sahin und Türeci ein unfassbafres Übergewicht aufweist, sodass so schnell niemand einen Fuss bei Biontech reinkriegen wird. Der riesige Cashbestand verhindert darüberhinaus jegliche Übernahmefantasien einflüsse über KE und ähnliches. Der Pfizer-Chef hat schon lange seine
Übernahmegelüstge eingestellt, wie er zerknirscht in einem Interview von sich gab. Er hätte heulen können. Angeblich.
Solange es so ist, hält man es wie bei Karl Valentin "Die ignorieren wir noch nicht einmal."

oder:

es ist ganz einfach: Alle machens wie wir. Bis zu den voraussichtlich wahnsinnig tollen Entwicklungsergebnissen will jeder zu den günstigsten Kursen rein. Und so lange wird eben gedrückt was das zeug hält.
Bald ist HV. Vielleicht endlich spannende Neuigkeiten?  

94 Postings, 9025 Tage b3Seltsamkeiten...

 
  
    #29493
2
16.05.24 15:43
Hendrik Leber hat sicherlich einen Punkt, wenn er sagt, dass die ETF`s die Aktie links liegen lassen.
Einen gro0en Push würde die Aufnahme in den Nasdaq 100 bewirken. Zudem wird es die Aktie schwer haben, wenn die Strüngmann`s aus Diversifikationsgründen weiter den Verkaufsknopf drücken.

Insbesondere in den USA haftet dem Unternehmen auch immer noch eher das Image eines NGO an als einem wirklich kapitalmarktorientierten Unternehmen. Der Beweis, das Biontech auch ganz alleine (ohne die Hilfe von Pfizer) ein Produkt bis zur Marktzulassung bringen kann, ist bisher noch nicht erbracht worden. In den USA wird Biontech ohnehin als Anhängsel von Pfizer betrachtet.
 

928 Postings, 4153 Tage milkyDanke

 
  
    #29494
16.05.24 16:35
Euch. Ich denke, das ergibt jetzt ein abgerundetes Bild über die "Seltsamkeiten". Wenn ich nicht schon dick investieret wäre (EK 87) würde ich jetzt einsammeln. Viel Glück allen!  

830 Postings, 1260 Tage klaus1234Autolus wird auf der eha

 
  
    #29495
2
16.05.24 18:47
Mitte Juni 3 studienupdates zum leadprodukt obecel, welches durch biontech bei der Markteinführung und klinischen Erweiterung unterstützt wird, was auch immer das heißen mag, veröffentlichen...

https://autolus.gcs-web.com/news-releases/...-clinical-data-updates-0

Außerdem wurde die Veröffentlichung der q1/24 Ergebnisse vom 14.05 auf den 17.05, den Tag der Biontech jahreskonferenz, verschoben - zufall oder kommt da morgen noch was...

https://autolus.gcs-web.com/news-releases/...y-its-first-quarter-2024
 

389 Postings, 1522 Tage doetsch84Seltsamkeiten

 
  
    #29496
16.05.24 22:05
Bin da bei b3, für mich einer der Hauptgründe, warum der Kurs selbst bei guten news nicht oder nur kurz zuckt oder am Tag darauf wieder zurück kommt ist der Verkaufsdruck durch die Strüngmänner. Warum auch immer sie verkaufen, sie haben noch massiv Aktien, wenn sie so weiter verkaufen dauert das verdammt lange bis es aufhört...
Hoffentlich haben die bald genug Geld für was auch immer zusammen damit der Punkt mal weg fällt :)  

830 Postings, 1260 Tage klaus1234Strüngmann

 
  
    #29497
2
17.05.24 06:47
Die strüngmänner haben letztes Jahr 1,5 Mio Aktien verkauft und im Jahr davor 500.000, mit solch kleinen Mengen hält man den Kurs sicherlich nicht auf Position...

https://fintel.io/so/us/bntx/athos-kg  

373 Postings, 4782 Tage windhopeHV...

 
  
    #29498
3
17.05.24 21:41
...bei der HV gabs keine Beiträge zur Debatte, eigentlich ein gutes Zeichen, würde ich mal behaupten.....im Sinne von das Management und das Unternehmen sollen einfach so weitermachen!!!

Unterm Strich wird dieses Jahr ein Verlust von 500 - 900 Mio. Euro erwartet.
Auf den ersten Blick sieht das schlecht aus, man könnte aber auch sagen Biontech könnte ca. 20 Jahre so weitermachen und kein weiteres Produkt auf den Markt bringen und müsste trotzdem kein Fremdkapital aufnehmen.

Biontech ist voll auf Kurs....
Die Produkte werden kommen
Quelle: heutige HV  

1400 Postings, 1564 Tage Nachdenker 2030Mutation der Vogelgrippe: Die Börse in der nächste

 
  
    #29499
19.05.24 13:34
Mutation der Vogelgrippe: Die Börse in der nächsten Pandemie
Bzgl. Biontech genau an dieser Stelle
https://youtu.be/bAXSvIZaLBg?t=795  
Angehängte Grafik:
19-05-2024_13-28-55_biontech_vogelgrippe.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
19-05-2024_13-28-55_biontech_vogelgrippe.jpg

9996 Postings, 6470 Tage VermeerNee. "Dr. Dennis Riedl" wird für mich immer

 
  
    #29500
1
19.05.24 14:28
der Analyst bleiben, der für Wirecard Kurse von Dausend prognostiziert hat. Charttechnisch...  

675 Postings, 973 Tage PhoenixKACDC Data on Covid Shots

 
  
    #29501
4
21.05.24 11:05
Die aktualisierten Daten der CDC [1] zur aktuellen Impfsaison (gestartet im Oktober '23) zeigen 1) die Impfsaison ist jetzt vorbei und 2) die Impfquoten gegen Covid sind in den USA robust bei 22.5% der Gesamtbevölkerung und ähnlich zu Japan. [2] Heißt für mich, COVID-Shots bleiben auch in einem Jahr wo das Business gern tot geredet wird, substantiell.

[1] https://data.cdc.gov/Vaccinations/...s-and-Older/hm35-qkiu/about_data
[2] https://japan.kantei.go.jp/ongoingtopics/vaccine.html

 
Angehängte Grafik:
data_season2324.png
data_season2324.png

150 Postings, 4662 Tage WinbouBioNTech informiert

 
  
    #29502
21.05.24 13:36

150 Postings, 4662 Tage WinbouBioNTech informiert, 2. Versuch

 
  
    #29503
2
21.05.24 13:38

1085 Postings, 2060 Tage Artikel 14BioNTech

 
  
    #29504
7
21.05.24 13:52
Stand heute glaube ich, BioNTech wird in den nächsten zwei Wochen Daten-Updates von großer Bedeutung für den Fortschritt ihrer Onkologie-Hauptprogramme vorstellen.
Der Hammer:
BioNTech will das gesamte Spektrum an Krebserkrankungen durch die Entwicklung innovativer Behandlungsoptionen angehen.
Beispiele? Gebärmutterhalskrebs, Eierstockkrebs, Lungenkrebs, Darmkrebs, Hodenkrebs und weitere, sogar Bauchspeicheldrüsenkrebs (siehe unten). Ich denke die Details, in welchen selbst späten Stadien Patienten nun geholfen werden kann, werden sehr beeindruckend sein. Technologisch geht es dabei insbesondere um neuartige Immunmodulatoren, zielgerichtete Therapien wie Zelltherapien und ADCs (dies zunehmend statt bisheriger Chemotherapie) sowie zusätzlich auch mRNA-basierte therapeutische Krebsimpfstoffe.
Das Unternehmen ist zwar "weiterhin kostendiszipliniert", aber ist "ein Wachstumsunternehmen". Man achtet weiterhin sehr auf die Kosten, aber treibt trotzdem fast mit "Lightspeed" mehr als zwanzig (20!) klinische Programme in soliden Tumorindikationen mit ungedecktem medizinischem Bedarf voran, darunter mRNA-basierte Immuntherapien, zielgerichtete Therapien, einschließlich Zelltherapien und Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (antibody-drug conjugates, „ADCs“), sowie neuartige Immunmodulatoren. Diese Kandidaten werden derzeit in mehr als dreißig (30!) klinischen Studien untersucht. Hierzu gehören neun Programme in fortgeschrittenen Phase-2-Studien und zwei Kandidaten in zulassungsrelevanten Phase-3-Studien.
Ich glaube Biontech hat sich das Ziel gesetzt, bis Ende dieses Jahres sogar mehr als 10 Zulassungsstudien in der Pipeline zu haben (wörtlich und genau so wie ich es schreibe).
Die mRNA-Produktionsanlage in Singapur, habe ich aktuell gelesen, steht kurz vor der Fertigstellung.
In Afrika liegt der Fokus derzeit auf dem Standort in Ruanda. Alles, was BioNTech dort beim Aufbau lernt, kann man sofort bei der Planung und beim Aufbau potenzieller zukünftiger Produktionsstandorte in Afrika sowie auf
anderen Kontinenten anwenden.
Der Malaria-Produktkandidat befindet sich derzeit in Phase-1/2-Studien. Weiterhin sind dort und weltweit die Behandlungen von TB und HIV relevant. Und da ist noch mehr...  Nach der Hauptversammlung letzte Woche ist mein Vertrauen in die Gründer und Vorstände von BioNTech ungebrochen.

Quellen: Aussagen der Gesellschaft im Rahmen der Hauptversammlung 2024 und soeben Pressemitteilung:
https://investors.biontech.de/de/news-releases/...gung-2024-klinische

Wenn man die Hauptversammlung vollständig mitbekommen hat, und wenn man die heutige Pressemitteilung vollständig gelesen hat, um wenn man dann noch immer Zweifel an meiner Zusammenfassung hegt, kann man mich gerne via PN anschreiben und Verständnisfragen stellen. Ich erläutere gerne jeden Satz und jedes Wort im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten (bin diese Woche auf dem MTB unterwegs).  

94 Postings, 9025 Tage b3ASCO

 
  
    #29505
3
21.05.24 15:27
Die angekündigten Präsentationen auf der ASCO sind in der Tat sehr umfangreich. Das gab es in dieser Form bisher nich nicht. Bin gespannt, wie das ankommen wird und welche News es gibt.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1179 | 1180 | 1181 1181  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, Bilderberg, eintracht67