Was ist der faire Wert von Home24?


Seite 1 von 23
Neuester Beitrag: 04.03.21 19:08
Eröffnet am: 21.06.18 09:41 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 573
Neuester Beitrag: 04.03.21 19:08 von: Ridpath Leser gesamt: 80.591
Forum: Börse   Leser heute: 1.135
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 23  >  

7989 Postings, 1462 Tage USBDriverWas ist der faire Wert von Home24?

 
  
    #1
5
21.06.18 09:41
Der Ausgabepreis lag bei €23. Die Firma hat damit €150 Millionen an Kapital eingenommen, aber die Firma macht auch jährlich einen Verlust von ca. 50 Millionen. Damit sollte das Eigenkapital, welches vorher 50 Millionen betragen hatte, mit der Kapitalerhöhung binnen 4 Jahren aufgebraucht sein.
Und so gesehen sollte der Wert der Firma unter €1 liegen.

Doch was ist Home24.

Home24 ist ein Onlinemöbelhändler.

Was benötigt man für einen Onlinemöbelhänder?

1. Internetseite
2. Lager
3. Callcenter
4. Versandunternehmen
5. Werbung

Möbel sind meistens schwere Gegenstände. Die Frage ist daher, setzt sich ein Onlinemöbelhändler langfristig durch und wie hoch sind die Werbekosten, welche die Standortkosten und Mitarbeiterkosten für Beratung bei Onlinediensten primär anfallen?

Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Ich würde kein Sofa Online bestellen, wieder einpacken, es zur Post schleppen und zurück senden. Bei Schuhen sieht das anders aus.

 
547 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 23  >  

1203 Postings, 202 Tage Adhoc2020Ich bin raus

 
  
    #549
03.03.21 15:16
Sl gecancelt. Viel Glück allen noch Investierten. Werd Home24 auf der Watchlist belassen un die Zahlen Ende März abwarten.  

103 Postings, 2140 Tage RidpathKatjuscha

 
  
    #550
03.03.21 15:50
Ich gehe mal davon aus, dass Home24 auch dieses Jahr um 20-25% wachsen wird. Es würde mich sehr wundern, wenn die Skalierung des Geschäfts nicht zu einer weiteren Steigerung der Ebitda Marge führen würde. Ich bin sehr gespannt auf die Zahlen von Q1. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass man das Quartal wieder mit sehr geringen Werbebudget bestritten hat. Könnte mir sogar vorstellen, dass ein positives EBIT gelingt.

So wie es aussieht werden die Geschäfte vor April wohl nicht wieder aufmachen. Home24 wird daher auch in Q2 noch alle Hände voll zu tun haben, die Bestellungen aus Q1 abzuarbeiten. Daher wird das Wachstum im 1.Halbjahr schonmal sehr gut sein.  

103 Postings, 2140 Tage RidpathKatjuscha

 
  
    #551
03.03.21 15:58
Ich gehe mal davon aus, dass Home24 auch dieses Jahr um 20-25% wachsen wird. Es würde mich sehr wundern, wenn die Skalierung des Geschäfts nicht zu einer weiteren Steigerung der Ebitda Marge führen würde. Ich bin sehr gespannt auf die Zahlen von Q1. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass man das Quartal wieder mit sehr geringen Werbebudget bestritten hat. Könnte mir sogar vorstellen, dass ein positives EBIT gelingt.

So wie es aussieht werden die Geschäfte vor April wohl nicht wieder aufmachen. Home24 wird daher auch in Q2 noch alle Hände voll zu tun haben, die Bestellungen aus Q1 abzuarbeiten. Daher wird das Wachstum im 1.Halbjahr schonmal sehr gut sein.

Aktuelle Bewertung 470 Mio €
Abzüglich 120 Mio Cash und 190 Mio Mobly bleiben 160 Mio für das Europa Geschäft von Home24. So gesehen ist Home24 mit dem 0,4fachen Jahresumsatz bewertet.  

101577 Postings, 7660 Tage Katjuschafür müssen uns da gar nicht um Kleinigkeiten

 
  
    #552
1
03.03.21 18:00
streiten.

Ich stimme dir da im Grundsatz völlig zu, auch wenn ich Keinigekiten etwas pessimistischer/anders sehe. Also Cash sehe ich etwas tiefer, Wachstum im Gesatjahr etwas tiefer, und Mobly würde ich jetzt auch nicht zwingend davon ausgehen, dass deren Kurs nicht fallen kann.
Aber das sind eher Marginalien, weil deine Grundaussage völlig korrekt ist. Selbst wenn ich nur mit 12-15% Wachstum in diesem und im nächsten Jahr rechne, und selbst wenn ich nur mit 100 Mio Cash kalkuliere, und selbst wenn Mobly mal 20-25% nachgibt, ist Home24 noch sehr günstig bewertet. Immer vorausgesetzt die Marge steigt. Der User BB1910 erwartet ja deutlich steigende Margen. Mal sehen, in welchem Zeitraum das schon gelingt.  

170 Postings, 643 Tage Thunter123Google Trends

 
  
    #553
03.03.21 18:40
Bei Google Trends schaut es nach heftigem Wachstum aus.

https://trends.google.de/trends/...oday%205-y&geo=DE&q=home24  

257 Postings, 1642 Tage BB1910@katjuscha

 
  
    #554
03.03.21 19:19
Wann hatte ich geschrieben, dass ich für 2021 steigende Margen sehe?

Ich gehe davon aus, dass Home24 in den nächsten Jahren die ABITDA-Marge bei 3-5% hält und stark ins Wachstum investiert. Erst in einigen Jahren wird man sich dann auf die Margenentwicklung fokussieren und langfristig 11%-13% erreichen  

101577 Postings, 7660 Tage Katjuschaich habe nirgendwo geschrieben, dass du 2021

 
  
    #555
03.03.21 19:27
mit steigenden Margen rechnest.

Mir ging es um deine grundlegenden Aussagen kürzlich und auch schon seit Monaten zum Margenpotenzial bei Home24. Vor ein paar tagen hast du das hier gemacht, aber etwas detallierter schon vor ein paar Monaten im Westwing-Thread, als du begründet hattest wieso du bei Home24 optimistischer bist. Meiner Erinnerung nach hattest du das mit dem Margenpotenzial begründet. Ich weiß aber nicht mehr auf welcher Grundlage du das konkret begründet hattest. Kannst du ja gerne nochmal ausführen.

257 Postings, 1642 Tage BB1910@katjuscha

 
  
    #556
03.03.21 19:54
achso ok, dann hatte ich das falsch aufgefasst.

Die 11-13% beziehen sich auf den mittel-/langfristigen Ausblick.

Mir kam die Darstellung von Home24, wie man eine solche Marge erreichen will sehr plausibel vor. Die konkrete Langfrist-Prognose (Brutto-Marge, Fulfillment, G&A, Marketing) findet man ja in den Analystenprognosen  

15 Postings, 244 Tage MBrWHalleluja

 
  
    #557
03.03.21 22:15
Diese Sinkgeschwindigkeit kenne ich sonst nur von Titeln, die grottige Jahreszahlen und schlechte Prognosen veröffentlichen. Man hat das Gefühl, dass das gesamte eCommerce Asset abverkauft wird. Bei 5 bis 7% täglich Richtung Süden kann man fast den Zeitpunkt berechnen, wann wir unten aufschlagen. Am besten ich trink erstmal nen Schapps.  

Optionen

101577 Postings, 7660 Tage KatjuschaWow - das Ding will wohl unbedingt noch unter 15

 
  
    #558
04.03.21 09:53
Und möglicherweise die 200 TageLinie testen.

Aktuell jetzt nur noch knapp 360 Mio EV.  

263 Postings, 1121 Tage wavetrader1unter 15 ja

 
  
    #559
04.03.21 10:10
genau genommen kann man bei 13,8 auf einen deutlich Rebound setzen.  

101577 Postings, 7660 Tage KatjuschaGenau genommen würde ich empfehlen,

 
  
    #560
04.03.21 10:20
Bei 14,4-14,7€ Abstauberlimits zu setzen.  Da wird sich die nächsten zwei Wochen die 200 TageLinie bewegen. Um noch tiefer zu fallen, müsste der Ausblick dann schon schwerst enttäuschen.

684 Postings, 4192 Tage Dusty05Das Ding

 
  
    #561
2
04.03.21 10:43
will wohl wieder einstellig werden. Wer seine Gewinne nicht bei über 20 Euro mitgenommen hat, der wird es sehr schwer haben. Es war ja genug Zeit. Ich kann von meinen realisierten Gewinnen gut leben.  

101577 Postings, 7660 Tage KatjuschaHast du super gemacht! bist ein toller Typ!

 
  
    #562
1
04.03.21 11:03
Und klar wird das Ding einstellig. Ganz klar.

684 Postings, 4192 Tage Dusty05Katjuscha

 
  
    #563
1
04.03.21 12:26
Danke für den schwarzen Stern. Wenn mal keinen Plan hat, dann verteilt mal halt schwarze Sterne. Ich kann gut damit leben. Vielleicht solltest du mal deine Strategie überdenken, dann klappt es auch mit den Verlusten.
Das wichtigste an der Börse ist immer die Verluste zu begrenzen. Dazu setze ich mir enge Stopp / Loss und halte mich auch strickt daran. Wenn bei einsetzendem Kursverfall auch noch die Hedgefonds anfangen die Aktien in großen Stil leer zu verkaufen, dann schrillen bei mir alle Alarmglocken.
Gegen diese Heuschrecken kann man als Kleinanleger nur selten gewinnen. Die sind viel besser vernetzt und haben Kenntnisse an die Kleinanleger nicht so einfach kommen. Aber jeder ist selbst seines Glückes Schmied.
Alles meine pers. Meinung und keine Empfehlung.
Allen Investierten noch viel Erfolg .
PS: Habe meine Gewinne in die Cruiseliner-Flotte investiert, dort läuft der Trend und es gibt noch viel Aufholpotenzial.
Tschüß bis irgendwann.....  

101577 Postings, 7660 Tage KatjuschaWeißt du, ich habe kein Problem mit

 
  
    #564
3
04.03.21 12:50
anderen Meinungen, und jeder der mich kennt, weiß auch das ich gerne Usern helfe wenn sie Fragen haben oder mit ihnen gerne diskutiere über unterschiedliche Meinungen.
Und wenn du vorhin das geschrieben hättest, was du jetzt geschrieben hast, hätte ich dir dafür auch keinen Blackie verpasst, weil ich mit solchen Meinungen gut leben kann, was dein Argument mit „Verluste begrenzen“ und zum Depotmanagement betrifft. Alles völlig in Ordnung.

Aber wenn du halt so ein Posting abschickst wie vorhin, mit lediglich zwei kurzen Sätzen, wo du nur kurz mitteilst bei über 20€ ausgestiegen zu sein und nun einstellige Kurse an die Wand malst, ohne jegliche Begründung, dann musst du dich nicht wundern, wenn ich darauf eher belustigt/ironisch reagiere. Ich find das halt uninteressant bis witzig, wenn Leute bei einer eh stark fallenden Aktie, in der sie kürzlich noch bei über 20€ investiert waren, nun plötzlich einstellige Kurse ausrufen. Da weiß glaub ich jeder hier, was er von solchen Postings zu halten hat. Dementsprechend bewerte ich solche Posting auch mit uninteressant oder witzig.  

101577 Postings, 7660 Tage KatjuschaEinstellige Kurse würden übrigens bedeuten,

 
  
    #565
04.03.21 12:53
Dass ex Mobly das profitable Europageschäft mit über 400 Mio Umsatz mit Null bewertet würde.

1867 Postings, 5636 Tage MausbeerLäuft bis €14?

 
  
    #566
1
04.03.21 12:56
Viel Unterstützung sehe ich da nicht.
Positioniere mich mal bei 13.88€  
Angehängte Grafik:
home24_040321.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
home24_040321.jpg

684 Postings, 4192 Tage Dusty05Katjuscha

 
  
    #567
04.03.21 13:01
Das mit dem Zweizeiler hast du jawohl angafangen. Siehe #558 ( Wow - das Ding will wohl unbedingt noch unter 15 ). Ich habe bloß darauf geantwortet. Also immer schön Ball flach halten.  

101577 Postings, 7660 Tage KatjuschaMit dem Unterschied, dass es bei einem Kurs

 
  
    #568
2
04.03.21 14:16
Von 15,5€ bei meinem Posting halbwegs normal ist wenn man sich 14,9 vorstellen kann, im Vergleich zu einstelligen Kursen.
Das Eine ist Realismus, das Andere ist Angeberei (über 20€ ausgestiegen, nicht wie die ganzen Idioten) und Bashing (einstellige Kurse).

684 Postings, 4192 Tage Dusty05Angeberei- wohl kaum !

 
  
    #569
04.03.21 14:38
Ich habe lediglich über meine Anlagestrategie geschrieben. Ob richtig oder falsch wird sich zeigen. Und ich habe aufgezeigt, dass es mit das Wichtigste ist einen Ausstiegsplan zu haben, um Verluste zu begrenzen.
Wie ist denn dein Plan ? Warten bis die Kurse sich erholen? Wer weiß wann das passiert. Bis dahin schmelzen die Gewinne dahin. Ich investiere dann in der Zeit lieber meine Gewinne dort wo der Trend stimmt. Das erfordert viel Flexibilität, Aufmerksamkeit und gutes Timing. Ich habe mein Lehrgeld in der Dotcom-Blase bezahlt.
Seit 2009 (Finanzkrise)  lebe ich von meinen Gewinnen und zwar nicht schlecht. (Angeberei Ende !!)  

101577 Postings, 7660 Tage Katjuschaich hab schon geschrieben, dass ich deinen Plan

 
  
    #570
04.03.21 15:05
respektiere.

Mit deine zweitenm Posting hatte ich ja auch kein problem. Du hast letztlich die Diskussion hervorgerufen, weil du dich unbedingt zu meinem Blackie für dein erstes, shr fragwürdiges Posting äußern musstest. Hätte man ja auch drüber stehen können. Stattdessen wolltest du unbedingt wissen, wieso du den Blackie bekommen hast. Und darauf habe ich dir geantwortet. Die Sache könnte damit eigentlich erledigt sein.

Freut mich für dich, dass du seit 2019 von deinen Gewinnen lebst. Wirklich, ersnt gemeint Glückwunsch! Ich versteh halt nur nicht, wieso man das unbedingt erwähnen muss. Ich gehe mal davon aus, dass (gesellschaftlich betrachtet sogar leider) sehr viele Leute seit 2009 von der Börse leben können. Es ist halt ein Finanzkapitalismus geworden.


Wie mein Plan ist? Ich kaufe wie seit 25 Jahren antizyklisch unterbewertete Aktien.
Prozyklisch agiere ich sicherlich auch, aber Signale befolge ich dann vor allem bei Bruch von Abwärtstrends oder Seitwärtstrends. Das ist hier bei Home24 ja aktuell etwas albern, weil man sich natürlich in einem Abwärtstrend befindet, aber der so steil ist und solche Ausverkaufskurse zur Folge hat, dass man nicht mehr wirklich mit Kaufsignalen argumentieren kann, da sich klare Trendlinien ja erst herausbilden müssen. Aktuell kaufe ich rein antizyklisch und würde das unter 15 € erst recht fortsetzen. Alles eine Frage des Depotmanagements, sprich ob man genau für solche Fälle Cash aufgehoben hatte.  

170 Postings, 643 Tage Thunter123@ Katjuscha

 
  
    #571
04.03.21 15:32
Nutzt du Finanzderivate?  

684 Postings, 4192 Tage Dusty05Katjuscha - Plan ?

 
  
    #572
04.03.21 16:28
Mir ging es nicht um deinen Plan beim Kaufen von Aktien, sondern wie du deine Gewinne absicherst.
Du erzählst hier 14,75€ sind ein "Schnäppchen". Mir wäre das zu teuer, alles unter 10€ bis September 2020 war ein Schnäppchen. Ständiges Nachkaufen bei immer weiter fallenden Kursen ist auch nicht gut für die Diversifizierung des eigenen Depots.
Vor 4 Wochen am 04.02. hatten wir das Hoch bei 26,72 € , jetz bei unter 16 €.  Der Markt übertreibt ständig in die eine oder andere Richtung.  
Die Coronakrise hat die Aktie extrem gehypt, doch dass geht jetzt zu Ende. Sehr wahrscheinlich öffnen die Geschäfte bald wieder. Im Sommer sitzt kaum einer am PC und kauft Möbel. Der Trend ist rückläufig.
Die Leerverkäufer erhöhen fast täglich ihre Position, die werden genau wissen, was sie tun.
Das ist keine Empfehlung, sollte nur zum Nachdenken anregen. Denn die meisten wollen ja an der Börse Geld verdienen, eigentlich egal mit welcher Aktie.  

103 Postings, 2140 Tage RidpathMolly

 
  
    #573
04.03.21 19:08
Mobly ist heute über 12% im Plus. Kennst jemand den Grund?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bamzillo