SAP ein Kauf wann fängt sie an zu explodieren


Seite 1 von 300
Neuester Beitrag: 11.04.24 17:01
Eröffnet am:01.02.07 14:45von: semicoAnzahl Beiträge:8.482
Neuester Beitrag:11.04.24 17:01von: MdmrLeser gesamt:1.926.368
Forum:Börse Leser heute:623
Bewertet mit:
55


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
298 | 299 | 300 300  >  

8212 Postings, 7303 Tage semicoSAP ein Kauf wann fängt sie an zu explodieren

 
  
    #1
55
01.02.07 14:45
Rebound überfällig,
Boden 35,40-35,60


KZ mind. 37,80-38,00 fürs erste

2 Gaps groß


Es kann sich nur noch um stunden handeln.


Jetzt kauf ich




...Greats @allSemi ☺    
7457 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
298 | 299 | 300 300  >  

275 Postings, 1636 Tage Moritz2Kursrückgang

 
  
    #7459
29.11.23 12:50
Kurs bleibt über €140,- liegen.  

Optionen

2916 Postings, 1067 Tage insideshSAP ist einfach Vorzeigeunternehmen

 
  
    #7460
29.11.23 15:09
In Deutschland!

Sobald der Kurs mal etwas kollidiert wird gekauft.  

275 Postings, 1636 Tage Moritz2Vorzeigeunternehmen

 
  
    #7461
30.11.23 10:02
Dieser Branche hat im Moment nur Rückenwind.  

Optionen

226 Postings, 2471 Tage EndstationInsiderverkäufe

 
  
    #7462
01.12.23 15:56
Das wird mir persönlich jetzt doch zu heikel , auch wenn ich dann noch ein paar Euro verpasse.
Eigentlich bietet sich ja an die Jahresendrally mitzunehmen .
Aber ein Insiderverkauf nach dem anderen und das SL pishing am späten Montagabend bei TG  
30.11.23   Oswald, Gerhard Aufsichtsrat Verkauf
29.11.23   Klein-Magar, Margret Aufsichtsrat Verkauf
23.11.23   Sabine Plattner GmbH & Co. Beteiligungs-KG in enger Beziehung
21.11.23  Westphal, Dr. Rouven Aufsichtsrat Verkauf
Mal sehen ab wann man hier günstig wieder reinkommt .
Immerhin hat die Aktie top viel Spaß gebracht 2023
Keine Empfehlung in irgendeiner Richtung zum handeln
Vom Unternehmen bin ich  weiter voll überzeugt .
I'll be back  
 

915 Postings, 2139 Tage MichaekaStehen kurz vor den fetten

 
  
    #7463
01.12.23 19:14
Ausbruch!  

915 Postings, 2139 Tage MichaekaEndschuss für Jahresende

 
  
    #7464
1
01.12.23 19:36
 

2916 Postings, 1067 Tage insideshSAP kann man bei

 
  
    #7465
1
03.12.23 16:32
Rücksetzern einfach nur zukaufen!

Die gesamte Branche steht erst am Anfang,  kann man locker über die nächsten 10-20 Jahre halten und dann wahrscheinlich 2stellige Dividendenrenditen kassieren auf den heutigen Kurs.  

2916 Postings, 1067 Tage insideshSAP

 
  
    #7466
1
03.12.23 16:34

275 Postings, 1636 Tage Moritz2Endstation

 
  
    #7467
07.12.23 16:26
Die Insiderverkäufe werden m.e. durch Sap sofort mittels Aktienrückkaufprogram zurück gekauft.  

Optionen

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7468
19.12.23 17:33
Barclays belässt SAP auf 'Overweight' - Ziel 145 Euro
https://www.ariva.de/news/...ap-auf-overweight-ziel-145-euro-11091118  

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7469
24.01.24 10:07
Der Konzern hat  am Mittwoch seine Quartalszahlen vorgelegt und Anleger überrascht. Das ist jetzt wichtig zu wissen.
https://www.finanznachrichten.de/...n-die-zahlen-fuer-anleger-486.htm  

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7470
24.01.24 10:10
SAP aktualisiert seinen Ehrgeiz 2025 und kündigt ein Transformationsprogramm für 2024 an
https://www.sap.com/investors/en/financial-news/...24/01/2690989.html  

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7471
24.01.24 10:12
Die Pressemitteilung zu den Zahlen:
Ergebnisse für Q4 und Gesamtjahr 2023
https://www.sap.com/investors/de/why-invest/recent-results.html
Wie ist Eure Einschätzung zu dem Ergebnis?  

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7472
24.01.24 11:21

Investieren knapp eine Milliarde in KI - Planen 'gute Dividende'
Europas größter Softwarehersteller SAP (SAP Aktie) will für den Schwenk hin zu mehr Künstlicher Intelligenz (KI) in seiner Software viel Geld in die Hand nehmen. "Die nächste große Chance ist KI in geschäftliche Anwendungen zu integrieren, und dafür wird ein hohes Investment erforderlich sein", sagte Finanzchef Dominik Asam der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Mittwoch in Walldorf. "Wir planen in diesem und dem kommenden Jahr in toto eine knappe Milliarde Euro in diesem Bereich zu investieren."
Für den damit verbundenen Stellenabbau und Umstrukturierungen kalkuliert der Konzern mit Kosten in Milliardenhöhe, bis zu 8000 Stellen sind den Angaben zufolge betroffen. "Die zwei Milliarden Euro an veranschlagten Restrukturierungskosten sind für Frühverrentungs- und Freiwilligenprogramme sowie Abfindungen vorgesehen. Zusätzlich werden wir 100 bis 150 Millionen für Schulungen investieren, damit Mitarbeiter neue Aufgaben im Unternehmen wahrnehmen können, vor allem natürlich solche mit KI-Bezug."

Wie viele Mitarbeiter in Deutschland von dem Schritt betroffen sind, steht noch nicht konkret fest. "In Deutschland sind betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen", sagte Asam. "Wir haben noch keine genaue regionale Aufteilung des Stellenabbaus getroffen, diese dürfte aber ungefähr das reflektieren, wo wir global Mitarbeiter haben." Ende Dezember beschäftigte der Konzern weltweit mehr als 107 000 Menschen, fast ein Viertel davon in Deutschland mit rund 25 000 Personen. Hierzulande könnten die Stellenstreichungen damit bis zu knapp 2000 Mitarbeitende treffen.

Die eingeplanten Zahlungen für Abfindungen und Frühverrentungen werden sich nach Angabe von SAP deutlich auf den Barmittelzufluss (Free Cashflow) in diesem Jahr niederschlagen. Der Barmittelzufluss ist auch ein Gradmesser für Anleger, wie hoch die Finanzkraft zur Zahlung einer Dividende ist.

"Die Dividende werden wir nach Abschluss des Geschäftsjahres veröffentlichen, aber sie wird sehr stetig sein, entsprechend unserer Dividendenpolitik", sagte Asam dazu. Regulär will das Dax-Schwergewicht mindestens 40 Prozent des Nettogewinns ausschütten. "Wir sind letztes Jahr beim Free Cashflow etwas besser gefahren als gedacht, planen allerdings auch sehr, sehr hohe Investitionen im Jahr 2024", ergänzte der Finanzchef. "Wir haben sicher genug Free Cashflow, um eine gute Dividende zu bezahlen, aber da werden die Bäume nicht in den Himmel wachsen. 2025 wird es beim Barmittelzufluss dann wieder deutlich hochgehen"

Quelle: dpa-AFX

 

82 Postings, 5812 Tage digithaliGeldverbrennung

 
  
    #7473
24.01.24 13:17
Was könnten die ohne permanente Geldverbrennung verdienen. Der wievielte Konzernumbau (bei SAP nun auch große Transformation genannt) ist das jetzt schon?

... und die Masse der "Investitionen" wir in Mitarbeiterentfernung gesteckt, nicht etwa in KI-Forschung und -Technologie!
 

915 Postings, 2139 Tage Michaekawow - ! Ab gehts!

 
  
    #7474
24.01.24 13:26
 

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7475
29.01.24 13:44
SAP kratzt erstmals an Börsenwert von 200 Milliarden Euro
Den Aktien von SAP (SAP Aktie) hat am Montag nicht mehr viel für ein weiteres Rekordhoch und einen Börsenwert von 200 Milliarden Euro gefehlt. Am Vormittag kletterte der Kurs um 0,6 Prozent auf knapp 161 Euro und lag damit in Schlagdistanz zum Rekordhoch vom Donnerstag bei 162,42 Euro.
https://www.ariva.de/news/...t-erstmals-an-brsenwert-von-200-11127452  

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7476
29.01.24 16:06
Die SAP-Aktie ist in der vergangenen Woche auf neue Allzeithochs ausgebrochen. Wie kann es jetzt mit der Aktie weitergehen? Und was könnte für weiteres Kurspotenzial sorgen?
https://www.finanznachrichten.de/...cht-konsolidierung-voraus-486.htm  

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7477
30.01.24 10:44

SAP erreicht Rekordhoch und Börsenwert von 200 Milliarden Euro
Die Aktien von SAP (SAP Aktie) haben am Dienstag im frühen Handel gleich zwei Bestmarken aufgestellt: Mit 163,08 Euro schafften sie ein weiteres Rekordhoch und erstmals auch einen Börsenwert von 200 Milliarden Euro. Aktuell führen die Walldorfer die Rangliste der wertvollsten Titel im Leitindex Dax klar an. Auf Rang zwei und drei folgen Siemens (Siemens Aktie) mit 134 Milliarden Euro und Airbus mit 118 Milliarden Euro.
Zuletzt notierten die Papiere des Softwarekonzerns 0,3 Prozent im Plus bei 162,52 Euro. Damit bauten sie ihre Gewinnserie im laufenden Jahr auf mehr als 16 Prozent aus und sind auch in diesem Vergleich Spitzenreiter im Dax. Allein vom Jahrestief am 5. Januar zum Rekordhoch am Donnerstag summiert sich der Kursaufschlag gar auf mehr als 20 Prozent.

Anleger hatten sich vor den SAP-Quartalszahlen, die in der vergangenen Woche veröffentlicht wurden, für gute Nachrichten positioniert - und wurden belohnt. Der Konzern will mit einem Großumbau das wachstumsträchtige Geschäft mit der Künstlichen Intelligenz anschieben. Das wurde am Markt begrüßt.

Unter den großen Unternehmen in Europa rangiert SAP zwar mit, aber nicht ganz vorn: Im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 liegen die französischen Luxusgüterhersteller LVMH und Hermes, der Kosmetikriese L'Oreal und der niederländische Halbleiterausrüster ASML vor SAP. Noch vor LVMH ist der im Stoxx 50 gelistete dänische Pharmakonzern Novo Nordisk Europas wertvollstes Unternehmen.

Ganz zu schweigen von den Tech-Riesen aus den USA: Microsoft (Microsoft Aktie) beispielsweise ist mit aktuell rund 3 Billionen US-Dollar fast 14 Mal soviel wert wie SAP. Auch Amazon , die Google-Holding Alphabet oder der Chip-Produzent Nvidia übertreffen SAP beim Marktwert um ein Vielfaches.

Quelle: dpa-AFX

 

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7478
02.02.24 11:17

SAP mit weiterem Rekordhoch - Jefferies-Kaufempfehlung
Die Aktien von SAP (SAP Aktie) haben am Freitag nach einer positiven Analystenstudie mit 165,94 Euro ein weiteres Rekordhoch erklommen. Der alte Höchststand ist erst drei Tage alt, als der Softwarekonzern zudem beim Börsenwert die Marke von 200 Milliarden Euro geknackt hatte.
Am späten Vormittag notieren die Papiere der Walldorfer 2,1 Prozent im Plus bei 165,74 Euro und gehören damit zu den Top-Werten im Dax . Ihre Gewinnserie im laufenden Jahr beläuft sich bereits auf fast 19 Prozent, womit sie Spitzenreiter im Dax sind.

Zuvor hatte das Analysehaus Jefferies die SAP-Titel von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 135 auf 190 Euro angehoben. Analyst Charles Brennan geht von einer höheren Wachstumsdynamik auf dem Niveau führender US-Konkurrenten wie Salesforce , Adobe (Adobe Aktie) oder Intuit (Intuit Aktie) aus. In diesem Falle gäbe es bei der Bewertung kurzfristig keine Obergrenze mehr, so der Experte.

Die anhaltende Dynamik des Cloud-Geschäfts bedeute, dass der Softwarekonzern nun ein glaubwürdiges jährliches Wachstum von 10 bis 12 Prozent gegenüber der bisherigen Spanne von 8 bis 10 Prozent zu erwarten habe, schrieb Brennan. Die Bewertung der Walldorfer auf Basis des freien Mittelzuflusses führe zu dem höheren Kursziel und stütze seine Kaufempfehlung.

Quelle: dpa-AFX

 

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7479
02.02.24 11:48
Wir werfen einen Blick auf die einzelnen Empfehlungen zum DAX-notierten Softwarekonzern.
https://www.finanznachrichten.de/...eberblick-kalenderwoche-5-486.htm  

31 Postings, 3668 Tage Receipt22Habe bei

 
  
    #7480
27.02.24 20:08
164 € Gewinne mitgenommen.
War vorletzte Woche. Seither ging es noch mal 10€ nach oben…ärgerlich.

Jetzt den Rest auch verkaufen?

Bei Rücksetzer wieder kaufen?  

20368 Postings, 989 Tage Highländer49SAP

 
  
    #7481
10.04.24 19:32
SAP-Betriebsratschef begrüßt Abfindungsregelung
https://www.ariva.de/news/...tschef-begrt-abfindungsregelung-11206959  

91 Postings, 1093 Tage MdmrOb das Sinn macht mit den Abfindungen?

 
  
    #7482
11.04.24 17:01
Eigentlich freuen sich Aktionäre wenn Firmen die Kosten durch Entlassungen senken.

Selten ist das jedoch ein guter Schritt.
Kompetenz und Routine gehen, Einarbeitung neuer Mitarbeiter kostet Geld und dauert. Das ist genau genommen nur Aktienkurs "putzen".

Aber gerade im Bereich Software decken Studienabgänger 10% des Bedarfs ab, ein großer Teil verlässt dazu noch das Land. Es gibt kaum qualifizierte Mitarbeiter. Weder einen Software Entwickler noch einen IT Spezi entlässt man, selbst wenn der temporär nur die Kaffeemaschine am laufen hält. Alles Andere ist zu teuer.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
298 | 299 | 300 300  >  
   Antwort einfügen - nach oben