Bürgergeld !


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 15.11.22 11:30
Eröffnet am:03.11.22 08:54von: NokturnalAnzahl Beiträge:51
Neuester Beitrag:15.11.22 11:30von: LionellLeser gesamt:7.768
Forum:Talk Leser heute:6
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

37033 Postings, 4923 Tage NokturnalBürgergeld !

 
  
    #1
11
03.11.22 08:54
Ich würde gerne mal eure Meinungen zu dem Rot-Grünen Vorzeigeprojekt hören.
Für mich ist es der nächste Sargnagel in das System Deutschland und bei mir bleiben mehr Fragen zurück als mit Lieb sind.
Wer wird das über die Jahre finanzieren.....Steuererhöhung, Schulden ?
Wer hat Anrecht auf das Bürgergeld ?
Wieso dann noch arbeiten gehen wenn das System alles bezahlt....gerade im Niedriglohnsektor.
.
.
..
...  
25 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

37033 Postings, 4923 Tage NokturnalDie Erde dreht sich weiter

 
  
    #27
1
10.11.22 20:20
Auch das werden wir überleben….wer das gesamten Grünen Sozen Theater ausbaden muss ist eigentlich der Städtische Bewohner, also die… die auch Hauptsächlich für die kommende Situation verantwortlich sind.
Ich beobachte das schön vom Land aus und freue mich über das sich anbahnende Desaster.  

3194 Postings, 1334 Tage PetersfischDie von Grünen besetzten Ministerien

 
  
    #28
9
11.11.22 07:23
verkommen zum Versuchsfeld für kommunistische Feldversuche und ideologischen Totalitarismus.
Das Tempo ist allerdings überraschend und toppt auch meine kühnsten Befürchtungen.  

37033 Postings, 4923 Tage NokturnalEs war zu befürchten

 
  
    #29
5
11.11.22 07:47
Alles vorher lang und breit angekündigt….kann keiner sagen er wäre unwissend in die Situation gerutscht.  

13975 Postings, 8813 Tage TimchenNaja, so ganz stimmt das nicht

 
  
    #30
5
11.11.22 08:55
angekündigt war doch das Gegenteil
sowohl im Programm als auch auf den Wahlplakaten:

Keine Waffen in Kriegsgebiete
Raus aus Fossilen Brennstoffen wie Kohle und Frackinggas
gegen Kinderarmut
Wirtschaft und Klima ohne Krise
sichere Arbeitsplätze
Klimaziele erreichen

Getan und erreicht haben sie genau das Gegenteil.

Da dies niemanden stört, ist es kein Problem der Grünen sondern ein Problem
unserer Gesellschaft.
Selbst wenn die Olivgrünen Geschichte sind, bleibt das Problem der verdummten Gesellschaft.

19629 Postings, 7294 Tage cumanaTja

 
  
    #31
5
11.11.22 09:07
 
Angehängte Grafik:
7c92fcb62672f89f59c40c6459799d38.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
7c92fcb62672f89f59c40c6459799d38.jpg

37033 Postings, 4923 Tage NokturnalDen Grünen Wähler scheint das aber nicht zu

 
  
    #32
3
11.11.22 09:20
stören Timchen.....solang man moralisch den Arm heben kann ist für den Gutmenschen völlig legitim sich auch mal um 180 Grad zu drehen.  

13975 Postings, 8813 Tage TimchenGenau das ist das Problem

 
  
    #33
6
11.11.22 11:48
unter dem Deckmantel Moral, Werte und Weltenrettung
kann man tun was man will, auch das Gegenteil.
So etwas gab es bisher nur bei Sekten.
Nun sind sie im Parlament eingetroffen.
Die nächste Steigerung sind die Straßenkleber.
zuviel Ideologie kommt zusammen mit zuwenig Verstand.
Das heißt keine Lösung haben, aber die zielstrebig verfolgen.

3194 Postings, 1334 Tage PetersfischAuch die Rahmenbedingungen sind super

 
  
    #34
2
11.11.22 16:23
Angehängte Grafik:
38d9a0ee-e8d3-4408-a36f-5113985ef7c6.jpeg (verkleinert auf 79%) vergrößern
38d9a0ee-e8d3-4408-a36f-5113985ef7c6.jpeg

2479 Postings, 1522 Tage Tante LottiBürgergeld scheitert im Bundesrat

 
  
    #35
1
14.11.22 12:57
BERLIN (dpa-AFX) - Das Bürgergeld der Ampel-Koalition ist vorerst gestoppt. In einer Sondersitzung des Bundesrats erhielt der Gesetzentwurf für die Sozialreform am Montag nicht die erforderliche Mehrheit. Damit kann die zum 1. Januar geplante Sozialreform vorerst nicht in Kraft treten. Wie zuvor angekündigt, verweigerten mehrere Landesregierungen unter Führung beziehungsweise mit Beteiligung der Union dem Vorhaben ihre Zustimmung.

https://www.ariva.de/news/brgergeld-scheitert-im-bundesrat-10422908  

6794 Postings, 2772 Tage 007_BondWas habt ihr gegen das Bürgergeld alias Harz V?

 
  
    #36
1
14.11.22 13:51
Es verdienen doch inzwischen (außer den Menschen, die gleicher als gleich sind) fast alle dasselbe - oder? Geringverdiener können mit Wohngeld etc. ihren Lohn aufstocken. Besserverdienern wird ihr Netto durch hohe Sozialversicherungsabgaben und Steuern auf Niedriglohnniveau geschrumpft. Und wenn es später einmal in Rente gehen sollte, reicht es auch nicht zum Leben. Mal abgesehen von den Beamten und Politikern, die ihre im Vergleich zu den Renten erheblich höheren Pensionsbezüge erhalten.  

Clubmitglied, 1912 Postings, 5425 Tage ParadiseBirdmacht keinen Spass mehr

 
  
    #37
14.11.22 16:26
Echte Arbeit lohnt sich gar nicht mehr oder zumindest wiedermal weniger. Und Unternehmen gründen (StartUps) wird nochmals problematischer.

Ganz klar: irgendwer muss diese ganzen Sozialkosten bezahlen - oder wenn es über Schulden geht, diese plus den Zinsen abbezahlen.

Ernsthaft gefragt:
Gibt es Länder in Europa, wo das deutlich anders ist und sich Arbeit/Unternehmertum noch auszahlt? Wenn ja, dann wo?  

37033 Postings, 4923 Tage NokturnalEs ist der Abgesang des Sozialstaates

 
  
    #38
2
14.11.22 16:35
ob gewollt oder ungewollt das hält kein System der Welt aus.  

22261 Postings, 4965 Tage The_HopeAltes Gelaber

 
  
    #39
2
14.11.22 16:39
Quelle

"Arbeit und Leistung müssen sich lohnen.“
Helmut Kohl

Auch gerne von den so liberalen FDP- Blendern benutzt.

Gibs nix Neues?

 

Clubmitglied, 1912 Postings, 5425 Tage ParadiseBirdwo ist es besser?

 
  
    #40
14.11.22 17:01
Ernsthaft gefragt:
Gibt es Länder in Europa, wo das deutlich anders ist und sich Arbeit/Unternehmertum noch auszahlt? Wenn ja, dann wo?

Wenn ein Ausweichen möglich ist, dann wird halt mit den Füssen abgestimmt.  

22261 Postings, 4965 Tage The_HopeIch geh noch weiter

 
  
    #41
3
14.11.22 17:11
In Brasilien arbeiten Bauern für 50 cent am Tag.

Dann hätte ich noch China, N- Korea, Indien, Philippinen und Umgebung.

Hier den (oder 2-3) Kühlschrank voll bis Anschlag,
fetten SUV vor der Tür, aber klagen auf höchsten Niveau.

Ach nee, mein Blutdruck steigt

Glückauf  

1197 Postings, 2299 Tage Pumpelstilzchen17:11

 
  
    #42
2
14.11.22 17:17
du hast gewaltig Schlagseite ....    

37033 Postings, 4923 Tage NokturnalWas interessiert mich Brasilien

 
  
    #43
4
14.11.22 17:20
das ist ähnlich interessant wie Kambodscha oder Burkina Faso.
Spielt in unseren Breitengraden null ne Rolle....Fakt ist das ein Bruchteil der Steuerzahler den Rest mit alimentiert. Bei Leuten die auch für Mindestlohn zu Arbeit krauchen macht es ja noch Sinn diese zu Unterstützen...aber doch nicht den Hartzies und den ganzen Schmonz von Sonst woher . Wenn du gerne Weltsozialamt spielst ist das ok...aber mach das in deinem privaten Umfeld ich bin nicht dafür auf der Welt um anderen ein schönes reizvolles Leben zu ermöglichen.
Woher kommt nur immer der unbedingte Wille anderen Leute Geld zu verschenken...ich verstehe es nicht.
 

4110 Postings, 2503 Tage Bitboy@Nokt...

 
  
    #44
14.11.22 18:01
das nennt man solidarität, wenn man etwas an bedürftige abgibt.  wer nichts hat, kann auch nichts geben und die haben, wollen oft nicht einen cent geben.  was für eine gesellschaft. wenn auf bürgergeld eingedroschen wird, so wird es letztlich in der tasche der arbeitenden auch nicht besser.  die, welche arbeit gehen können sich dann auch nicht mehr leisten, wenn bürgergeld noch mehr gestrichen werden sollte.  die arbeitende bevölkerung muss eindeutig mehr lohn bekommen, dann haben sie auch mehr in der tüte !  

unser beamtenstaat mit den dazugehörigen angestellten das sind gelder, welche verschwendet werden. oder eben die hundert krankenkassen etc. die verplempern unser euro.  oder flughafen berlin ... hamburg oper oder stuttgart hauptbahnhof etc. sind milliarden überzogene gelder verbuddelt.  berlin kanzleramt die erweiterung und diverse fehlausgaben, das ist geld in unsummen, welches versickert in quellen die wo mache nicht wissen, wohin zahlungen geflossen sind.

da sind die ca. 800,- millionen euro welche wir für waffenlieferungen bisher gegeben haben ein wirt ... gesehen zu unseren BIP.  wenn alles mal effektiv gesteuert werden würde, würde unser system besser effizienter funktionieren. da sind wir dann bei dem euro, dollar etc. , welches zentral gesteuert wird und einige wenige die entscheidung über unser geld treffen. wohin wir damit gekommen sind, werden wir noch sehr spüren.  

jedenfalls trägt das dazu bei, das das bürgergeld keine schuldzuweisung darstellen soll.  ganz einfach, ihr müsst einfach mehr verdienen und dazu die umverteilung von ganz oben ( reich ) nach unter ( arm ).  die kluft zwischen arm & reich wird nicht mehr tragbar sein und konflike entstehen, welche wir echt nicht auch noch gebrauchen können.  dann ist alles zuspät.

also bürgergeld passt schon, jedoch der staat, welcher unser ganzes geld verwaltet, muss rund erneuert werden!  

3194 Postings, 1334 Tage PetersfischHope, Du bist doch Rentner oder?

 
  
    #45
1
14.11.22 18:08
Verzichtest Du freiwillig auf die jährlichen Erhöhungen bzw. spendest den Betrag?

Es ist ja der Vorteil der Überalterung der Gesellschaft für die Politik: Die Rentner werden mit exorbitanten Erhöhungen der Bezüge als Wähler gekauft und beschweren sich im Gegenzug über die ständig maulenden Malocher. Die Indoktrination funktioniert tadellos - ein Schwein, wer einen SUV fährt. Den hat er sich einfach nicht verdient…
 

139199 Postings, 8942 Tage seltsamin einem Gespräch heute

 
  
    #46
2
14.11.22 18:08
sagte (m/w/d) es werde ein Umbruch kommen. Denn wenn viel Quantität, dann auch eine neue Qualität.
Ich wagte das zu bezweifeln anhand der beständigen Wahlerfolge und der Folgsamkeit der Masse.
Wo da eine neue Qualität herkommen soll, ist mir ein Rätsel. Allerdings rutschte das Gespräch dann in den wirtschaftlichen Teil, wo ich natürlich zustimmen mußte, daß da einige eine neue Qualität an den Tag legen werden. Die Quantitätsmasse wird es gar nicht bemerken, daß sie noch schneller ausgenommen wird.  

139199 Postings, 8942 Tage seltsamich weiß, daß man mich selbst mit 100%iger

 
  
    #47
2
14.11.22 18:19
Rentenerhöhung nicht kaufen könnte.  So viel Rente kann ich gar nicht haben, um mich als treuer Wähler zu gewinnen. Na gut, vielleicht in 30 Jahren.  

3194 Postings, 1334 Tage PetersfischVon einigen gut situierten Rentnern

 
  
    #48
2
14.11.22 18:27
habe ich es gehört:
„Die machen das gar nicht so schlecht und wir müssen alle den Gürtel enger schnallen - die guten Jahre sind halt vorbei.“

Sprich, alles egal, Hauptsache die Rente samt Erhöhungen ist sicher…


 

38390 Postings, 6158 Tage börsenfurz1Nurmal so...

 
  
    #49
1
14.11.22 19:39
Wie viel Prozent der hartz 4 empfänger haben einen Migrationshintergrund?
Und obwohl die Ausländer mit eigener Migrationserfahrung im Jahr 2020 nur einen Anteil von 10,7 Prozent an der Gesamtbevölkerung hatten, waren 38,0 Prozent der Arbeitslosengeld II-Bezieher (Hartz IV) Ausländer mit eigener Migrationserfahrung

https://www.google.com/...+zweite+mit+hartz+iv+imigrationshintergrund

https://www.welt.de/politik/deutschland/...Migrationshintergrund.html

Mehr als jeder zweite Hartz-IV-Bezieher hat Migrationshintergrund!

Kein Hetze scheinbar nur die Wahrheit...

34698 Postings, 8632 Tage DarkKnightMal im Ernst: wenn keine Vollbeschäftigung

 
  
    #50
1
15.11.22 11:17
jemals mehr in Aussicht ist, wenn man realistischerweise von 20% bis 30% Arbeitslosigkeit ausgehen muss in den nächsten Jahren ... da stellt sich schon die Frage:

können wir uns es leisten, den Menschen eine andere Lebensgrundlage zu bieten als vor 100 Jahren, als man sie einfach ins Elend entlassen hat? Mit allen Folgen dann nach 1933?

Ich denke, Bürgergeld ist ein überfälliger Schritt, weil die Idee von "Arbeitslosengeld" oder Hartz4 ja die Idee eines "Ausnahmezustands Arbeitslosigkeit" beinhaltet. Aber das wird der Normalfall werden.

Arbeit gibts genug, aktuell und künftig, v.a. in China und Indien. Für ca. 400 EUR im Monat.  

10207 Postings, 1270 Tage LionellHabe nichts gegen Deutsche Bürger

 
  
    #51
15.11.22 11:30
die einen SUV fahren
Der Kamm schwillt mir aber,
wenn ein wehrfähiger Ukrainer hier mit einer Nobelkarosse zum Einkaufen fährt?
Ich hörte immer,
die Männer verdeidigen die Ukraine
und letztendlich auch Europa??
Wobei,beim letzteren bekomme ich Lachkrämpfe  

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben