Aston Martin (WKN A2QJD4)


Seite 1 von 169
Neuester Beitrag: 04.12.21 18:26
Eröffnet am: 21.12.20 16:09 von: AMLong Anzahl Beiträge: 5.222
Neuester Beitrag: 04.12.21 18:26 von: EG68neu Leser gesamt: 600.229
Forum: Börse   Leser heute: 6
Bewertet mit:
22


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 169  >  

117 Postings, 370 Tage AMLongAston Martin (WKN A2QJD4)

 
  
    #1
22
21.12.20 16:09
Dieser Thread dem Tagesgeschehen und dem großen Ganzen rund um das Thema Aston Martin Aktie gewidmet.  
4197 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 169  >  

270 Postings, 161 Tage Mr.Tenbagger13 €

 
  
    #4199
03.12.21 17:56
Hab jetzt auch mal ein Körbchen bei 13 € (etwas über 11 Pfund) aufgestellt. Da stoppt der Absturz dann hoffentlich.
Schönes WE  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerMeinungen?

 
  
    #4200
03.12.21 18:11
https://www.automobilwoche.de/article/20211202/...verliert-finanzchef

Es hat sich gar niemand hier so richtig zu dieser Meldung geäußert. Was haltet ihr hiervon?  

346 Postings, 2006 Tage damicfo

 
  
    #4201
03.12.21 18:24
entweder wirklich persönliche gründe - dann gibts nicht viel zu zu sagen ausser schade. wird dann wohl entweder an der familien, dem chef oder einem neuen jobangebot liegen.

oder nicht wirklich persönliche gründe - das wäre dann nahe am gau. war ja immerhin der einzige in dem laden der es bis jetzt geschafft hat von positivem cashflow und ebit statt ebitda zu reden, wenn auch nur kurz.


wie dem auch sei hoffe ich doch dass zeitnah (bis ende q1) ein adäquater und reputierter nachfolger präsentiert werden kann. hoffentlich kommt keiner auf die idee aus detroit ins schöne warkwickshire umzuziehen, das directors board hat schon genügend nordamerikaner da kann für meinen geschmack die geschäftsführung ruhig vom alten kontinent sein.  

371 Postings, 314 Tage Waldemar Cierpinsk.@dami

 
  
    #4202
03.12.21 19:57
Edler Herr,

meine Präferenz ist eindeutig bei Norwegian Cruise.

Zuletzt bei 18.20€ nachgelegt.
Zu früh, wie sich aktuell zeigt.

Hier locken schnelle Gewinne, aber Geduld GENTLEMEN!

Keine Kaufempfehlung!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

45 Postings, 232 Tage Mgdacheep_AMLShorties

 
  
    #4203
03.12.21 20:15
Langsam wird’s interessant. Ein neuer Shortseller begrüßt die Aktionäre.

KUVARI PARTNERS LLP - 0,52%

Insgesamt nun 2,75% Shorties. Ich finde es schwierig wenn die Shorties bei diesen Kursen noch immer erhöhen. Dann wollen Sie den Kurs tatsächlich richtig tief stehen sehen oder sie vermutet die Firma wird komplett in die Knie gehen. Ich habe meine Anteile noch rechtzeitig an den Mann gebracht. Gehe aktuell aber auch nicht davon aus, dass ich schnell nachkaufen werde. Das wird mir zu heiß. Ich erwarte auch keine guten Zahlen im Q4. Wäre schade um die tolle Story….  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerMgdacheep_AML

 
  
    #4204
03.12.21 23:05
1.:kuvarie hat seine Position lediglich um 0.14 Prozent erhöht, ist also kein "neuer" Shortie.
2.:wenn du weder investiert bist noch nachkaufambitionen hast, welchen Nutzen ziehst du dann aus deiner Forenbeteiligung?

Lg  

45 Postings, 232 Tage Mgdacheep_AMLMr. Tenbagger

 
  
    #4205
04.12.21 00:19
Ich bin nach wie vor an der Story interessiert. Meine 4133 shares sind schnell zurückgekauft.
Ich vermute es hängt mit dem Mercedes Deal Anfang 22 zusammen.
Ausgabe der neuen shares und der ausstehenden Differenzzahlungen.
Ich gehe von einem weiterhin fallenden Kurs aus bis Anfang Mitte 22.
Wenn der Kurs mEn niedrig genug ist und die Short Aktivitäten nachgelassen haben bin ich gerne bereit wieder einzusteigen. Vorerst bleibe ich aber an der Seitenlinie.  

270 Postings, 161 Tage Mr.Tenbagger2022

 
  
    #4206
04.12.21 09:59
Was den Kursverlauf angeht stimme ich dir zu. Letzten Endes steht und fällt alles mit Strolls Ankündigung bis Ende 22 einen positiven Cashflow zu schaffen. Der momentane Kursverlauf hängt auch stark mit dem negativen Marktumfeld ab (vor allem Autobranche) da leidet Aml natürlich extra. (Negativer Cashflow trotz doppelter Absatz)
Allerdings hab ich nochmal über den scheidenden Finanzchef nachgedacht. Warum sollte er bereits nach 1,5 Jahren wieder gehen... er war vorher immerhin 20 Jahre bei der gleichen Firma. Da denkt man bei einem Wechsel doch eher langfristig?! Ich hoffe wirklich das da nicht mehr dahintersteckt. Wir werden sehen.
Zumindest hellen sich wohl gerade die Marktbedingungen mehr und mehr auf. Vor allen in Sachen Halbleiter  

45 Postings, 232 Tage Mgdacheep_AMLMr.tenbagger

 
  
    #4207
04.12.21 11:20
Ja gerade das macht mich auch sehr stutzig. Ich selbst habe ein mulmiges Bauchgefühl, was ich jedoch nicht durch Fakten belegen kann. Oftmals verlässt der Kapitän zuerst das Schiff, weil er das Unheil kommen sieht.
Der CFO würde seine Karriere nicht pushen können mit einem schlechten Abschneiden bei AML. Ich persönlich würde auch vorher den Spung suchen bevor ich mit Fragen und Anschuldigungen durchlöchert werden würde.
Natürlich kann es andere Gründe haben. Daran glaube ich jedoch nicht ehrlich gesagt.
Die Schulden sind enorm, die Zinszahlungen ebenfalls, der Absatz ist (zu) schwach. Die Marge noch viel zu klein. Ich halte das Risiko einer Kapitalerhöhung oder anderweitiger Maßnahmen derzeit für enorm. Kann es aber auch nur schwer einschätzen. Wenn jetzt eines der V-Modelle murrt oder sich das infotainment System verzögert sieht es rabenschwarz aus. Zinsen sollen steigen. Trägt nicht zur schnellen Refinanzierung bei. Nach den Q4 Zahlen wissen wir mehr und ich denke darauf spekulieren auch die Shorties. Und wer weiß, wieviele mich unter 0,5% lauern.

Ich würde gern wieder an Board kommen. Sehr gerne sogar. Jedoch besteht für mich derzeit mehr Risiko nach unten als Chance nach oben.

Solange investiere ich anderswo. Z.B ein paar Chinakracher ;D no Risk no fun, sonst wären wir ja auch alle nicht bei AML investiert (gewesen).

Schönes Wochenende euch!  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerMeeting

 
  
    #4208
04.12.21 12:22
In Gaydon findet heute ein Meeting statt. Mal sehen was da raus kommt.
Was gegen all dem Negativen steht sind die Insiderkäufe... ich meine, fast wöchentlich kaufen Insider Shares nach. Und die haben doch alle nötigen Infos... langweilig wirds mit der Aktie auf jeden Fall nicht  

27 Postings, 2998 Tage Osiris86@ Tenbagger

 
  
    #4209
04.12.21 12:25
Woher hast du die Info bzgl. eines Meetings heute? Samstags... schon außergewöhnlich?  

165 Postings, 5519 Tage waldopepperDer CEO

 
  
    #4210
04.12.21 12:33
scheidet erst im Juli 22 aus.Also nicht Hals über Kopf nur mal so bemerkt. Ausserdem nach 20 jähriger Tätigkeit kann so ein Mann auch einen leichten Tunnelblick fürs wesentliche haben.Neue Besen kehren besser...hab ich in vielen Firmen schon mitgemacht. Stroll wird sich schon den richtigen aussuchen als den Nachfolger.  

27 Postings, 2998 Tage Osiris86Lage

 
  
    #4211
04.12.21 12:34
Ich teile zwar nicht die Einschätzung, dass es bis Anfang/Mitte 2022 zwingend immer weiter abwärts gehen muss (zumindest nicht AML-spezifisch). Es wird viel auf die generelle Marktlage ankommen, insbesondere auf die Entwicklung bzgl. der Omikron-Variante. Wenn es keine weiteren AML-spezifischen "bad news" gibt (z.B. bzgl Valkyrie oder dem Gerichtsverfahren), sehe ich den weiteren Kursverlauf erstmal als neutral an. Dennoch ist das Chartbild natürlich schwer angeschlagen - bei über 20% Verlust in nur einem Monat und über 30% in den letzten 6 Monaten. Gestern hatte ich auf eine kleine Gegenbewegung gehofft, da die Reaktion auf den Rücktritt des CFOs mit -8% meiner Meinung nach übertrieben war. Leider ist diese Gegenbewegung aus geblieben :-(

Ich überlege mir momentan auch, wie weit runter ich noch mitgehen werde, da nicht mehr allzu viel Gewinn von meinem ursprünglichen Investment übrig ist. Was natürlich wirklich weh täte, wenn man überlegt wo der Kurs Anfang des Jahres mal war...  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerMeeting

 
  
    #4212
04.12.21 13:08
Sorry, hab mich im Jahr vertan. Es war 2020. Mein Fehler.
Der Kurs geht selbst heute fast stündlich runter. Ich gebe zu, ich bin extrem verunsichert und überlege die Reisleine zu ziehen.  

764 Postings, 1241 Tage User88Ist ja schrecklich hier,

 
  
    #4213
04.12.21 13:21
da meinte man ein Gutes Invest zu haben und plötzlich schmeißt einer hin.
Da kann man nur  hoffen, daß der Dax nicht ganz abschmiert.

Lange Seitwärts war ja schon ein Vorzeichen.
Wo jetzt der Boden ist, weiß noch keiner.

Hatte das leider auch zu spät gescheckt und bin jetzt im Minus.
Hoffentlich finden die einen seriösen Finanzberater, der mit Herz an der Marke hängt.
Sonst ist hier bald der Ofen aus!  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerFalls es jemanden interessiert

 
  
    #4214
04.12.21 13:48
Der scheint ja felsenfest an Aml Erfolg zu glauben, und wird vor seinem Kauf auch gewusst haben das der Cfo geht

http://michaeldepicciotto.com/  

346 Postings, 2006 Tage damikurs

 
  
    #4215
04.12.21 13:59
mir gehts wie osiris - der schöne gewinn schmilzt dahin und dabei fängt doch die verschneite jahreszeit erst an. hilft aber alles nichts gibt ja nur 3 optionen - verkaufen, halten oder zukaufen. ich mache letzteres bis vorraussichtlich mitte/ende 23 - bang or bust year. natürlich in homöopathischen dosen bzw. nur mit einem teil des monatsbudgets.

p.s. "erstaunlich" ist wieviel im nasdaq und sp500 von msft, appl, googl, amzn abhängt - die schaukeln das schiff ja quasi alleine - damit sind ja 500er etfs zur streuung quasi nicht mehr geeignet - krasse entwicklung  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerIneteressant

 
  
    #4216
04.12.21 14:01

346 Postings, 2006 Tage damiinsiderhandel

 
  
    #4217
04.12.21 14:36
aber nur wenn man die ft abonniert  

27 Postings, 2998 Tage Osiris862021

 
  
    #4218
04.12.21 15:07
Im Dezember ist doch normalerweise die Zeit für Jahresrückblicke gekommen... im Nachgang natürlich immer alles deutlich einfacher.

Ich würde behaupten, dass Anfang des Jahres (zu) viel Euphorie herrschte, getrieben von den Aussagen Strolls (die genannten Ziele von bis zu 8, 9 Pfund vor dem Resplit), dem Resplit selbst- wodurch ja Fonds investieren konnten, nachdem man kein Pennystock mehr war und letztendlich einfach einem anhaltendem Aufwärtstrend der Aktie selbst.

Danach wurde es etwas kniffliger: meiner Meinung nach hat eine ganze Weile lang einer der Altinvestoren (Kuwait?) seine Anteile päckchenweise über den Markt abgestoßen, was den Kurs natürlich drückt. Für diesen Umstand war ich mit der längeren Seitwärtsbewegung des Kurses bis ~August im Prinzip zufrieden.

Die folgende Phase von über 20 Pfund im August bis unter 16 Pfund im November kann ich mir nicht wirklich erklären. Die Meldung über das schwebende Gerichtsverfahren kam ja schon im Juni, danach ging es sogar nochmal aufwärts. Die Halbjahreszahlen waren m.E auch soweit in Ordnung, der Ausblick wurde bestätigt. Offensichtlich kam AML sogar deutlich besser mit den Chipproblemen zurecht und auch die sonstigen Lieferketten waren einigermaßen intakt. Für mich war diese Phase unsere Größte Schwäche - gerade im Verhältnis zum Markt. Warum auch immer.. eure Erklärungsansätze würden mich interessieren.

Anschließend bis heute gab es ja immerhin klare Auslöser: 1. Omikron & 2. Die Meldung zum abtretenden CFO, die auch sehr negativ vom Markt aufgenommen wurde... natürlich ärgerlich, aber immerhin nachvollziehbar.

Was leider gar nicht honoriert wird, ist dass der Jahresausblick trotz Chipkrise, Lieferkettenproblemen usw. erst vor kurzem nochmals bestätigt wurde. Zudem wurde klar kommuniziert, dass sich ab Q4 erhebliche Effizienzsteigerungen im Ergebnis widerspiegeln werden. Die Fertigstellung des 1. Valkyrie gab auch keinerlei Aufwind, es wurde zumindest in den Foren sogar immer wieder in Frage gestellt, ob er überhaupt kommt. Es scheint so zu sein, dass der Markt sehr empfänglich für negative Aspekte ist und überhaupt nicht für positive.

Wie geht es nun weiter? Könnte mir vorstellen, dass die baldige Ausgabe neuer Aktien an Mercedes ("Early 2022") den Kurs belastet. Auf der anderen Seite könnte der Mindestpreis von ca. 12,5 Pfund auch eine starke Unterstützung werden, sofern man so tief fallen sollte. Spätestens hier wird AML alles mögliche tun, um den Kurs zu stützen, sodass man nicht auch noch neben neuen Aktien Bargeld an Mercedes bezahlen muss. Ansonsten bleiben natürlich Omikron, Corona-Lage etc stark belastende Faktoren. Auf der anderen Seite hatten wir vor ca 1 Jahr gerade im Dezember und Januar wahnsinnigen Aufwind...  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerOsiris

 
  
    #4219
04.12.21 16:04
Wenn man sich die Zahlen der ersten 9 Monate ansieht (gute gegenüberstellung auf der offiziellen Bekanntgabe) erkennt man klar, das die Gesamtschulden nochmals gut anstiegen wohingegen das Eigenkapital um über 100 Millionen geschrumpft ist. Ich persönlich komme immer wieder auf die finanzielle Situation in Bezug auf den Kursverlauf.
Auf der anderen Seite gab es insgesamt 4 verschiedene Direktoren neben Picciotto die im November zugekauft haben.  

27 Postings, 2998 Tage Osiris86@ Tenbagger

 
  
    #4220
04.12.21 16:13
Ja sicher, aber ich glaube mich zu wiederholen: es war NIE anders angekündigt für 2021 und IMMER klar, dass man in 2021 (noch) Verluste machen würde. Daher quasi logisch dass das Eigenkapital schmilzt und die Verschuldungsrate sich erhöht. Es kann doch niemand wirklich davon überrascht sein... und deshalb ist das für mich auch keine valide Erklärung für die Kursschwäche.  

27 Postings, 2998 Tage Osiris86Direktoren

 
  
    #4221
04.12.21 16:15
Ja, was es ja quasi noch unverständlicher macht... es kaufen einige Insider zu, trotzdem stützt dies den Kurs überhaupt nicht - er sinkt munter weiter...  

270 Postings, 161 Tage Mr.TenbaggerZusammenfassung

 
  
    #4222
04.12.21 17:35
Story ist an sich absolut intakt. Marktbedingungen sind schwierig. Daher als Zykliker mit negativer Finanzbilanz momentan eben schwerer Stand. Shorties machen es zusätzlich schwierig. Langfrisitg jedoch nach wie vor gute Chance auf Erfolg?!
Und du hast natürlich recht. Es wurde nichts versprochen was nicht auch gehalten wurde. Zumindest bisher. Und wer weis. Der Cfo hat evtl. Wirklich einfach einen neuen Besen und der will nicht in England kehren?! ;)
Lg  

308 Postings, 357 Tage EG68neuSpekulationen

 
  
    #4223
04.12.21 18:26
Wie spekulieren alle, wir investieren nicht. Keiner hat genaue Fakten und das macht es momentan so schwierig. Der Unterschied zwischen Wissen und Glauben ist groß. Glauben wir Stroll und Moers den CFO der geht sind Sie im Plan. Sehen wir den Kurs, wissen wir kaufen, halten., nachkaufen. Und manchmal höre ich mir sagen, ich habs doch gewusst, manchmal haben die anderen recht. Fakt ist für mich,...... Ich habe verkauft und zurück gekauft immer mit ein niedrigeren Kurs. Ich habe mich von den Gewinn was kaufen können was ich mir vorher nicht leisten konnte. Ich habe darauf spekuliert und halte immer noch die Hälfte der Anteile mit ebenso noch gutem Gewinn. Werde auch davon vielleicht noch 50% abstoßen und warten was passiert. Glaubt man an die Führungskräfte bei AML schaffen Sie es weil Sie alles daran setzen. Wir werden sehen.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
167 | 168 | 169 169  >  
   Antwort einfügen - nach oben