Gazprom 903276


Seite 1 von 3057
Neuester Beitrag: 24.01.22 08:26
Eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 77.42
Neuester Beitrag: 24.01.22 08:26 von: Grünspecht Leser gesamt: 17.107.492
Forum: Börse   Leser heute: 6.422
Bewertet mit:
129


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3055 | 3056 | 3057 3057  >  

981 Postings, 5685 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    #1
129
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- €) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
76395 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3055 | 3056 | 3057 3057  >  

1 Posting, 9 Tage Fliegenpeter1Die Öchsin

 
  
    #76397
3
23.01.22 16:49
Wenn eine Öchsin (feminisiertes Maskulinum) in ein Ministerium einzieht, wird sie keine Ministerin, sondern das Ministerium wird zum Stall. (Geändertes Zitat der hochgeschätzen Frau Sedef Kabas)
Hier und da (Türkei)werden Leute verhaftet. Anderswo, sauber und fein aus dem Dienst entfernt.
Priml!  

920 Postings, 464 Tage GuthrieStockkeeper

 
  
    #76398
23.01.22 16:52
Bin zu 100% bei dir!  

753 Postings, 1070 Tage Fredo75Scholz

 
  
    #76399
3
23.01.22 16:57
BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzler Olaf Scholz hat russische Forderungen nach einem Ende der Nato-Osterweiterung zurückgewiesen. "Ein Beitritt weiterer Länder aus dem Osten Europas in die Nato steht aktuell überhaupt nicht auf der Tagesordnung. Was soll da die russische Forderung? Diese Garantie kann es nicht geben", sagte er.
soll Putin sagen :Garantie für Gas kann es auch nicht geben..  

957 Postings, 596 Tage Zerospiel 1Auf den Spiegel ist verlass

 
  
    #76400
2
23.01.22 17:00

49 Postings, 346 Tage StockkeeperUnd bevor falsche Eindrücke entstehen ...

 
  
    #76401
2
23.01.22 17:02
... wenn Ich mir ein Endszenario wünsschen könnte sähe das folgendermassen aus:

Mindestens 3 Supermächte
Vernünftiger Umgang der Supermächte miteinander
Ohne Unterjochung und Ausbeutung der Restwelt  

3942 Postings, 590 Tage SousSherpaFonds haben zugelangt (cont.)

 
  
    #76402
4
23.01.22 17:12
Liquidität wird verwendet, um Unternehmen im Finanzsektor, im Bergbau und in der Metallurgie sowie Öl- und Gasunternehmen zu kaufen. Die Hälfte des russischen Marktes von Aktien von Öl- und Gasunternehmen besetzt. Steigende Preise für Öl und Metalle führen zu höheren Gewinnen und erwarteten Dividenden: „Derzeit wird erwartet, dass die durchschnittliche Dividendenrendite russischer Aktien im nächsten Jahr bei 11-12 % liegen wird“.  Laut EPFR erhielten Fonds in diesen Sektoren in der vergangenen Woche 2,4 Milliarden US-Dollar, 1,8 Milliarden US-Dollar bzw. 0,7 Milliarden US-Dollar.
https://www-kommersant-ru.translate.goog/doc/...de&_x_tr_pto=wapp  

183 Postings, 1186 Tage DUPLEXGedanken bzgl. einer möglichen Invasion ...

 
  
    #76403
4
23.01.22 18:15
... durch Russland in der Ukraine und mögliche Interessen der Regierungen.

Das Bruttoinlandsprodukt der Ukraine  Betrug 2020 pro Kopf nur 3.726 USD!!
(vgl. Deutschland pro Kopf 45.723USD, Russland 10.126USD)
Absolut hat die Ukraine nur ein BIP von 155,6 Mrd USD. (vgl. Umsatzprognose Gasprom 2021 ca. 138 Mrd. USD)

-> Jetzt sind noch die Gas- /Strom & Lebensmittelpreise massiv gestiegen. Einnahmen aus den Pipelinegebühren sind massiv rückgängig z.B. russisches Gas fließt  seit Oktober 21 nach Ungarn und Kroatien über die TurkStream, durch N2 erfolgt die nächste Aushebelung und es fehlen der Ukraine weitere Milliarden.

Die Ukraine kann froh sein, wenn diesen Winter alle genug zum Essen und eine laufende Heizung haben.
Wie will man einen Krieg führen, wenn man sich nicht mal die Helme für die Armee leisten kann?

-> Es ist kein Krieg erforderlich - Russland möchte m.M. nach sich territorial absichern, eine NATO-Erweiterung verhindern und die eigenen Gewinne erhöhen!

Und jetzt zu den anderen Regierungen:
Ukraine: Regierung komplett angeschlagen, da wirtschaftlich kaputt,  Bürger können sich durch die Inflation und fehlende Einahmen nichts mehr leisten
USA: Probleme mit massiver Inflation, Niedrigzins, ein aufgeblähter Aktienmarkt -> Biden unter Druck
EU: Probleme mit massiver Inflation, Niedrigzins, ein aufgeblähter Aktienmarkt und eine fragile Wirtschaft

Keiner dieser Regierungen sagt nun, wir haben einen riesigen Fehler gemacht, deshalb zahlt ihr mehr im Supermarkt, Energie ist viel teuerer, die Aktien also auch eure Ersparnisse schrumpfen,....

Es braucht den "schwarzen Peter" und dieser darf nicht in den eigenen Reihen sitzen! -> Gemeinsam schreien nun alle: "Russland ist der Aggressor und ist Schuld!"

Putin und seine Berater sind m.M. nur an Gewinn- / Einfluss- und Statusmaximierung interessiert. Sie werden keinen Krieg für ein kaputtes Land ohne Rohstoffe führen und die oben angeführten Punkte riskieren. Im schlechtesten Fall kommt es in der Ukraine zu einem Bürger- / Stellvertreterkrieg, bei welchem die Separatisten massivst unterstützt werden. (2014 konnte die Ukraine nicht mal mehr Kampfflugzeuge zur Verteidigung der Krim einsetzen, da die Separatisten auf einmal moderne Flugabwehrraketen hatten und die hatten sie natürlich nicht aus Russland ;-))

Die sich anbahnende politische Verschärfung ist natürlich für den Gaspromkurs nicht gut, der Kurs ist Putin m.M. auch komplett egal, wichtig sind die laufenden Gewinne von Gasprom und die weitere Entwicklung des Landes durch Investitionen von Gasprom(z.B. Gasverarbeitungswerk Amur).

Laufende Gewinne, eine Weiterentwicklung z.B. durch Erhöhung der Wertschöftungskette und eine extrem gute Beziehung zu Russland bedeuten für mich zukünftig riesige Dividenden.



 

49 Postings, 346 Tage StockkeeperSchon Asterix wusste ...

 
  
    #76404
2
23.01.22 19:31
... je schlechter das Essen, desto kampflustiger die Armee.

https://www.watson.ch/schweiz/spass/...ee-rationen-im-direktvergleich  

948 Postings, 3961 Tage fenfir123#76399

 
  
    #76405
23.01.22 20:08
Welche Garantien kann man auf die Zukunft geben?
Soll Scholz eine Garantie geben, das man einen möglichen Antrag von Russland zum Nato beitritt
ablehnen wird, weil man eine Garantie gegeben hat keine Nato Osterweiterung?
Wie soll Putin Gas garantieren, wenn alle Gasfelder sabotiert werden?
 

753 Postings, 1070 Tage Fredo75fenfir

 
  
    #76406
23.01.22 20:26
alle Gasfelder sabotiert werden ,äh von wem bitte?????? von den Russen ??? oder von CIA????  

948 Postings, 3961 Tage fenfir123Der Deutsche Plan

 
  
    #76407
1
23.01.22 20:31
Im Krieg Iran - Irak
haben wir dem Irak ein Chemie Werk für Dünger geliefert, Ha Ha
Und dem Iran Medikamente gegen Chemie Waffen, wo die wohl herkamen ?

Das ist  das Schweizer Modell, Ihr bringt euch um, und wir verdienen.
Oder von 007 Spektor , neutral beliefern alle.

Mit Russland reden wir über Rohstoffe und der Ukraine nur Medikamente.
Warum sollten wir uns da einmischen???  

948 Postings, 3961 Tage fenfir123#76406

 
  
    #76408
23.01.22 20:34
Ich kenne die Zukunft nicht.
Wer sagt den, das die Tschetschen nicht mal etwas unternehmen?
Wer sagt den das die Afgahnen nichts machen?
Es ist einfach nur eine Möglichkeit,
genauso gering wie ein Antrag Russland der Nato beizutreten  

49 Postings, 346 Tage Stockkeeperunbeholfener Antwortversuch

 
  
    #76409
23.01.22 20:35
Garantien halten im allgemeinen sowieso nicht lange ...
Scholz hält besser den Mund, sonst verreissen Ihn die Faktenchecker! Zu sagen hat er ohnehin nichts.
Solange die EU kein russisches Gas braucht kann der EU auch egal sein wer wo sabotiert. Gazprominvestoren nicht aber meines Wissens  ist es auch noch nicht soweit.
l  

183 Postings, 1186 Tage DUPLEX"Brot und Spiele"

 
  
    #76410
1
23.01.22 20:48
in den ersten Jahrhunderten nach n. Chr. Geburt:
Juvenal meinte, dass das römische Volk sich von allen politischen Dingen durch eben Brot (Getreide) und Spiele (Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe) ablenken ließ. Beides gab es kostenlos in Rom. Das heißt, Getreide wurde kostenlos verteilt und die Spiele kosteten keinen Eintritt.

seit 2022:
"Gas und Netflix"
M.M. werden noch viele Staaten die Energiepreise subventionieren, damit jeder sorglos eine warme "Wohnung" hat. Putin kümmert sich ums Gas und Biden um Netflix. ;-) Und die EU um die Konsumenten!

-> Gasprom wird "rocken"!

Worst Case:
Russland schnappt sich morgen die Ukraine. Naja, zum einen geht es schnell und es wird keine wirtschaftliche Komplettabschottung von Russland geben, denn dies hätte nachfolgende Konsequenzen:

Aus Sicht der EU: Komplettembargo -> Energiepreise würden komplett explodieren. -> Hyperinflation -> und größte Krise der Geschichte
Aus Sicht von RU: Gas-Lieferstop-> nahezu Pleite, da keine Einnahmen durch Gas

Politik hat m.M. nach kurze "Beine". Es wird in ein paar Monaten eine Lösung gefunden bei welcher alle Parteien ihr "Gesicht" waren können!
Beispiel Annexion der Krim: Zuerst großer Aufschrei. Drei Monate später wird die nächste Sau durch das Dorf getrieben und keinen Interessierst mehr. ;-)

Falls Russland morgen die Ukraine angreift, geht der Kurs von GP richtig in die Knie. Wenn aber in zwei Monaten die nächste Corona-Mutante die aggressiver ist, durch die Welt rauscht oder in China ein großer Sack Reis umfällt, dann hat Russland die Ukraine eingenommen, die Geschichtsbücher für die Kinder werden schnell bis Oktober aktualisiert und keinen interessiert es mehr. Nur meine Meinung.

Haus und Hof sollte man in "kommunistische" Länder nicht investieren und man sollte noch mindestens einmal nachlegen können, aber m.M. hat Gasprom ein gewaltiges Potential!

Aus eigener Entwicklung(Umsatzerweiterung mit Diversifikation über Amur), aber auch durch den EU-Ausstieg von Kohle, Atom, den zusätzlichen E-Autos, .... und über die weltwirtschaftliche Inflation, wird es m.M. nachhaltig up gehen bei GP. Sowohl im Kurs als auch in der Dividende!  

753 Postings, 1070 Tage Fredo75Duplex

 
  
    #76411
2
23.01.22 22:16
neue Lage,bitte beachten.Russland braucht Europa nicht mehr  als Gas Abnehmer,die Asiaten sich sicherer als Gas Kunden.Europa ist längst abgeschrieben.  

183 Postings, 1186 Tage DUPLEX@ Fredo

 
  
    #76412
1
23.01.22 22:29
durch die IBN von "Power of Siberia" nach China, die Turkstream und die IBN von Amur braucht GP die EU-Abnahmen nicht mehr zum Überleben. Dies führt sicher zu Verhandlungsvorteilen in den nächsten Wochen. ;-)

Als Investor und Miteigentümer hoffe ich und bin mir ziemlich sicher, dass Gasprom den Weg der Diplomatie und der maximale Gewinne findet!!!

Dividende vor Auseinandersetzung!!!  

49 Postings, 346 Tage StockkeeperPutin ...

 
  
    #76413
23.01.22 22:38
... hat meiner Meinung nach auch nicht vor sich zu eng an China zu binden, sonst wäre der Deal schon lang gemacht. Er will einfach alle Optionen offen halten um weitgehend unabhängig  zu bleiben.  

551 Postings, 4033 Tage acmisGeneralinspekteur a.d.

 
  
    #76414
3
23.01.22 23:27
Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Kujat, hat den Umgang mit dem "Fall Schönbach" kritisiert. Er hätte sich hinter den Vizeadmiral gestellt, sagte er im Interview mit <em>tagesschau24</em>.
 

1104 Postings, 1448 Tage Gaz20Ehört sich so an als reicht es dem

 
  
    #76415
1
23.01.22 23:47
Militär langsam.

Erstens was sie seit Jahren für oberste ChefInnen haben, da wird so mancher Soldat verzweifeln
Zweitens die fragwürdigen Einsätze siehe Afghanistan
Drittens die brandgefährliche  Kriegsrhetorik der eigenen Politiker
Viertens die Unterwerfung unter US Interessen
Fünftens die mangelhafte Ausrüstung

Wer weiss was noch alles.



 

551 Postings, 4033 Tage acmisHistorische Diskrepanz und Verlauf

 
  
    #76416
2
24.01.22 00:18
Hatte nicht Bismarck die Flottenpolitik Wilhelms 2 mit seiner Abdankung quittiert. Und die vielen Generäle beim Gefreiten des WW2 sahen auch das Genie aus anderer Perspektive.
Biden ist gut beraten das Zurückziehen ala Trump aus den internationalen Krisen  kontinuierlich beizubehalten und die Militärausgaben zurückzuführen um diese im Inland zur Bekämpfung der Arbeitlosigkeit und dadurch der Inneren Stabilität zu verwenden.
Und nicht auch noch sich mit China anzulegen.  
Selbst wenn außenpolitische  Probleme kurzfristig Zusammenhalt  erzwingen mögen, werden diese den Niedergang  des Ansehens nur beschleunigen , was auch Verbündeten nicht recht sein kann.  

11703 Postings, 1949 Tage raider7Der Hammer

 
  
    #76417
3
24.01.22 01:55

10065 Postings, 1788 Tage USBDriverRusland hat die 4 größten Devisenreserven

 
  
    #76418
24.01.22 07:03

290 Postings, 583 Tage SukramanGab

 
  
    #76419
1
24.01.22 08:06
es schon mal. Die Reserven werden manipuliert. War immer so, wird immer so sein. Wie beim Goldpreisfixing. Kommt halt drauf an, wer es macht. Einmal ist es Betrug, das andere Mal ein genialer Schachzug. Die Kleinen zahlen die Zeche.  

112 Postings, 38 Tage GrünspechtNur 5 der 45 LNG Schiffsladungen wurden verkauft

 
  
    #76420
24.01.22 08:21
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_vom_2022-01-24_08-19-36.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
bildschirmfoto_vom_2022-01-24_08-19-36.png

112 Postings, 38 Tage GrünspechtBiden Weighs Deploying Thousands of Troops to East

 
  
    #76421
24.01.22 08:26
https://www.nytimes.com/2022/01/23/us/politics/...Source=articleShare

Auszug:

"The president is also considering deploying warships and aircraft to NATO allies, in what would be a major shift from its restrained stance on Ukraine."

Das hört sich leider nicht so gut an.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3055 | 3056 | 3057 3057  >  
   Antwort einfügen - nach oben